Waschmittel Color

Reinigungsmittelfarbe

Dies sind die Aufgaben von Colorwaschmitteln. Das Elan Power Fresh Color Pulver. Von den zwölf Waschmitteln erreichten zehn die Gesamtnote "gut". Ich habe heute nicht sehr genau hingesehen und mir ein Farbwaschmittel gekauft.

Farbwaschmittel bei der Foundation Warentest: Compact übertrifft XL

Das ist nicht dasselbe wie bei der Firma Hartweizen und das ist nicht dasselbe wie bei der Firma Hartweizen: Kompaktwaschmittel und Jumbo-Pulver ein und derselben Firma enthalten oft sehr verschiedene Eigenschaften. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Südtiroler Kulturstiftung Warentest, die 24 Farbwaschmittel beider Klassen getestet hat. Auffallend war der Unterscheid bei Ariel: Der Arm Acctilift Compact war mit der Bewertung "Gut" (2,2) einer der Testsieger.

Ariels Actilift Bulk Pack im gleichen Stil hingegen scheiterte bei "Poor" (4.7) völlig. Die Kompaktversion schneidet auch bei Persil besser ab, aber der Abstand war viel kleiner. Dabei ist die Aussage des Testverfahrens klar: Wer Farbwaschmittel einkauft, sollte nicht nach Marken, sondern nach Systemen handeln. "Die Formulierungen beruhen auf hochwirksamen Weichmachersystemen und beinhalten grössere Konzentrationen an leistungsstarken, bodenlöslichen Tensiden und Enzymen", beschreibt die Südtiroler Firma die Kompaktprodukte.

Bei den elf XL-Packungen im Versuch war das Resultat signifikant schlechter: Bis zu 50 Prozentpunkte der Großpackungen sind Füllstoffe ohne Wascheffekt. Nicht nur, dass sie sich besser reinigen lassen, sie befallen auch die Textilindustrie häufiger und schonender. Die Lenor-Pulver hatten die schlimmste Reinigungswirkung im Versuch und boten einen schlechten Schutz vor Fleckenbildung der Bekleidung.

Sie ist schmutzfest und schont gleichzeitig Farben*2 und Textil.

Sie ist schmutzfest und gleichzeitig farblich*2 und textilschonend. Der Wascheffekt ist ebenfalls gut (2,2). Das Farbwaschmittel schützt als Kompaktgerät die Umwelt: Der Aufwand für die Verpackung ist sehr gering*2. 24 Farbwaschmittel wurden im Rahmen des Tests auf ihre Wascheigenschaft ( "Gewicht: 40% der Marke"), Farberhaltung (15%), Textilschutz (10%), Deklaration (5%) und Umgebungseigenschaft (30%) hingetestet.

In 57 Häusern wurden verschiedene Stoffe 15 mal pro Kalenderwoche lang angezogen und beschmutzt, dann im Testinstitut gespült und dann wieder verteilt. Zwischendurch und am Ende untersuchten fünf Fachleute die Stoffe und bewerteten die Waschmittel nach ihrer Leistungsfähigkeit bei der Schmutzabfuhr. Die Tester brachten im Prüflabor 30 Arten von Flecken auf den Baumwollstoff und 6 Arten von Fetten auf ein Polyestergewebe auf, waschten dann die Stoffe bei 40°C und 20°C und bewerteten die Fleckenentfernung nach dem Waschen optisch.

Die Farbtonerretention sowie die textilen Schutzeigenschaften (Schutz vor Färbung, Oberflächenschutz) wurden ebenfalls von zwei Experten nach 20 Waschgängen bewertet.

Auch interessant

Mehr zum Thema