Waschmittel Flüssig oder Pulver 2015

Reinigungsmittel flüssig oder Pulver 2015

Weil nur Waschpulver das haben, was flüssigen Waschmitteln fehlt. 19.02. 2015 | 12 Antworten. Liquide Reinigungsmittel wie Gel enthalten keine Bleichmittel.

Unglücklicherweise ist mein Lieblings-Wollwaschmittel flüssig und ich werde das in meinem Leben nie ändern. Farbwaschmittel von Ariel Kompaktpulver Colour & Style 1,35kg, 18WL.

Die Wahl des richtigen Reinigungsmittels

Neben der richtigen Reinigungsmaschine bestimmt nicht nur das Spülergebnis, sondern auch das Waschmittel. Reinigungsmittel sind in Form von Pulver oder als Flüssigreiniger erhältlich. Sie haben auch die Wahl zwischen Waschpulver und Farbwaschmittel, z.B. für Schwarzwäsche oder ganz speziell für diese. Die Situation im Auge zu behalten und sich für das geeignete Waschmittel zu entschließen, ist schwierig.

Auf dieser Seite findest du Hilfe und Hinweise, welches Waschmittel deine Waschmaschine am besten säubert und die Textil schützt. Puder oder Flüssigkeit? Insbesondere bei Hochleistungswaschmitteln sollten Pulverwaschmittel gewählt werden. Pulverwaschmittel enthalten Substanzen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht in Flüssigform auftauchen. Zum einen ist dies ein Bleaching-Mittel, das die Waschmaschine weiß macht, Zeolithe mit Wasserenthärtungswirkung und Hilfsmittel, die den Dreck zurückhalten.

Weil flüssige Waschmittel diese Komponenten nicht beinhalten, enthält sie mehr oberflächenaktive Substanzen, um die zu waschen. Einerseits ist dies schlecht für die Umgebung, andererseits können flüssige Reinigungsmittel nicht so gut funktionieren wie Pulverreiniger. Weil ihnen die Gewebe fehlt, die den Dreck an seinem Platz halten, kann es vorkommen, dass der Dreck aus der Waschmaschine zuerst entfernt wird, sich aber schließlich wieder auf der Waschmaschine ablagert.

Es kann zu einem grauen Schleier kommen, der durch das Fehlen von Chlorbleiche noch verschärft wird. Dies kann auch Auswirkungen auf die Reinigungsmaschine haben, wenn sich der Dreck in der Reinigungsmaschine festsetzt und nicht richtig entfernt werden kann. Deshalb: Pulverreiniger speziell für leichte Waschmittel einsetzen! Geeignet für Ihre Waschküche und Ihren Waschmaschinen. Etwas anders sieht es bei farbiger Kleidung aus.

Weil Sie hier kein Ganzjahreswaschmittel, insbesondere kein Feinwaschmittel einsetzen sollten. Weil die in den Bleichmitteln enthaltene Bleiche die Farbstoffe ausbleicht. Weil diese in Flüssigwaschmitteln nicht auftreten, ist ein vollwertiges Waschmittel für farbige Waschmittel daher nicht ganz so zerstörerisch. Allerdings sollte für gute Spülergebnisse immer ein Farbreiniger eingesetzt werden. Aber auch hier sind pulverförmige Waschmittel voraus, aber immer noch nicht so weit zurück wie flüssige Waschmittel für farbige Waschereien.

Sie liefern im Vergleich zu ihren leichten Gegenstücken ein besseres Ergebnis. Reinigungsmittel beinhalten umweltschädliche oberflächenaktive Stoffe. Deshalb werden die Früchten des japanischen Waschnussbaumes oft als eine naturnahe Variante zu Reinigungsmitteln eingesetzt. In diesen so genannten Waschnüssen sind Seifenspender vorhanden, die in Kombination mit dem Mineralwasser die Form von Sole haben. Allerdings wird mit ihnen kein gutes Spülergebnis erzielt.

Der Wäscheservice wird grau und die Verschmutzungen werden nur unzureichend beseitigt. Der Grund dafür ist, dass die wischaktiven Seifenstoffe in ähnlicher Weise komplex wie die oberflächenaktiven Stoffe abbaubar sind. Natürlich ist auch die Wahl der richtigen Dosis ausschlaggebend für ein gutes Spülergebnis. Dabei sollten Sie immer die Anweisungen auf der Reinigungsmittelverpackung beachten. Dank des Wasserenthärters brauchen Sie weniger Reinigungsmittel.

Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, dass einige Waschmittel bereits Weichmacher enthalten.

Auch interessant

Mehr zum Thema