Waschmittel für Weiße Wäsche Testsieger

Reinigungsmittel für weiße Wäsche Testsiegerin

Entfernen Sie Schmutz, aber halten Sie auch weiße Wäsche so lange wie möglich weiß. Das Vollwaschmittel ist besonders für Ihre weiße Wäsche geeignet. Verhindert; kann auch für weiße Wäsche verwendet werden; große Auswahl.

Was sind die besten Reinigungsmittel im Test? Dieses Hochleistungswaschmittel ist bestens für die weiße Wäsche geeignet.

Waschmittel für weiß / hell Wäsche

Beispiel: Artiel. Der Puder wäscht gut, Arena flüssig dagegen nur ausreichen. Das beste Reinigungsmittel sind alle pulverförmigen Stoffe. Direkt vorne: Argus und Persille. Direkt dahinter liegen die Puder der Discounter: Rewe, Rossmann, Schleifer und Edeka haben auch gute Waschmittel im Sortiment. Deine Waschmittel sind günstig. Ein Wäsche Preis: ab 12 Std. ab 12 Std.

Die Kosten für die Marke sind 19 Euro, für die Marke Plexiglas 28 Euro pro Waschgang" und man kann nicht behaupten, dass die Markenreiniger grundsätzlich gut sind.

Nicht gerade ordentlich, nehme ich an.

Eine laufende Studie der Sammlung wurde von der Universität Berlin durchgeführt und unterstützt nun den Kauf. Weil die Hälfe der Drogen im Testfall gut sind. Eine Voll- oder Universalwaschlotion ist für alle Temperatureinsatzbereiche geeignet - von kalt bis garen. Sie ist besonders für weiße Wäsche geeignet. Diese sind besser geeignet für Waschgänge bis zu 60°C.

Empfindliche Reinigungsmittel eignen sich für die Wäschetemperatur von 30°C und zum Händewaschen, da sie keine Bleaching-Mittel und optischen Glanzmittel beinhalten, sondern mehr Fermente und Savon. Darüber hinaus gibt es auf dem Markt Spezialwaschmittel für Woll-, Seiden-, Daunen-, Sport- von Membran- bis hin zu Membran-Textilien - meist für tiefe Dosentemperaturen. Welche sind die besten Reinigungsmittel im Tests?

Mit 21 pulverförmigen Waschmitteln wusch die Sammlung WARTENTEST rund 10.000 weiße Lappen mit Verfärbungen verschiedenster Art - von Kaffee und Wein bis hin zu Limettenstift und Sauce. Der Testsieger ist die Firma Artiel Activité Compact für 28 Cents pro Waschgang. Nahezu ebenso gute Resultate erzielen die teuren Persil Universal Megaperls (32 Cent) und die Discountmarken von Eldi ("Tandil Ultra Plus") und Lidl ("Formil Ultra Plus").

Beides kostete 12 Cents pro Wäsche. Gute im Testfall waren auch Denkmädchen von dm, Dominik von Rössmann und Ja von Rewe. Gleich zwei Waschmittel punkten im Testverfahren "ungenügend": das Lenor XL-Paket - und die vom Produzenten als absolutes Novum angekündigten Persil-Gelkissen (Duo-Caps). Jede Wäscherei hier kostete 32 Cents.

Henkel hat für den Duft eine Parfumkarte in die Verpackungen der Duo Caps gelegt. Im Allgemeinen schnitten die kleinen kompakten Pulver im Versuch besser ab als ihre großformatigen Pendants im Jumbo-Pack. "Kompakte Pulver bieten in der Regel eine bessere Performance bei weniger Reinigungsmitteln als Pulver aus Waschmittelkartons" - auch wenn beide Versionen vom selben Lieferanten kommen, so die Tests.

Aufgrund ihrer geringen Größe sind die Kosten für das Verpacken und Transportieren pro Wäsche niedriger als bei Großgebinden. Laut Stiftungswärtest bedeutet die chemische Zusammenstellung von Waschmitteln in Großgebinden auch, dass sie mehr Inhalt haben als Kompaktprodukte - obwohl einige davon im Verhältnis weniger schwer sind. In den Pulvern aus Großgebinden waren im Versuch bis zu 40 Prozentpunkte Natriumsulfat enthalten.

Sie wird nicht zum Waschen von Wäsche verwendet, behält aber das Puder vor. Darüber hinaus enthält es kostengünstigere und weniger effektive Wasserenthärtungsstoffe sowie oft kleinere Konzentrationen von Fermenten und Waschmitteln. "Welche Dosis ist die passende für Waschmittel? Der Dosierungsempfehlung auf der Packung. "Das trifft auf Waschmittel nicht zu, ist aber nur kostspielig und umweltfeindlich."

Aber auch zu wenig Waschmittel ist nicht gut: "Das wascht nicht richtig und verschmutzt die Umwelt", sagen die Prüfer. Ihre Empfehlung: Obwohl Messgläser seit Jahren nicht mehr in Reinigungsmitteln vorkommen, wollen die Produzenten Raum und Abfall einsparen. Für alle Füllgüter können jedoch auch ältere Tassen verwendet werden, da sie immer in Milliliter angegeben werden.

Was ist die richtige Maschine? Auch in der November-Ausgabe der Zeitschrift "test" der Zeitschrift hat sich die Südtiroler Firma W. A. W. H. Warentest mit der Frage von Waschtischen beschäftigt. Unter den 13 Punkten im Testfeld haben acht gut abgeschnitten. Eine weitere Folge ist, dass die Maschine immer mehr und mehr wascht, um die Wäsche auch bei tiefen Außentemperaturen rein zu halten. Auch bei den Trockenautomaten ist viel Zeit erforderlich: Bis zu 6,5 Std. dauert es, bis sechs Kilo Wäsche in einem Arbeitsgang gespült und trocknet und dann in einen Schrank gestellt werden können.

Inwiefern sind kurze Programme zum Wäschewaschen nützlich? Kurze Programme von 15 Min. oder etwas mehr dauern weniger als normale und energiesparende Programme - aber laut Stiftungswärentest sind sie immer noch "keine gute Alternative": "Für normalerweise schmutzige Wäsche verbrauchen sie meist mehr Elektrizität und Leitungswasser als normale Waschgänge. "Was macht ein Kombi-Reinigungs- und Trockner?

Trocknerwaschgang und Trocknung in einem - entweder einzeln oder ununterbrochen. In einem Wasch-Trockner sind die selben Programmierungen wie in getrennten Einheiten. Für das Wäsche wascht die Walze sieben oder acht Kilo Wäsche. In sechs Modellen hat die Sammlung Warnentest getestet. Die Folge: Die meisten Waschmaschinen sind gut. Sie benötigen beim Wäsche wechsel kaum mehr Elektrizität und Wasserversorgung als eine leistungsfähige Reinigungsmaschine.

Die Nachteile: Waschmaschinen brauchen viel Trockenwasser - bis zu 120 l. Die Kühlung erfolgt mit Hilfe von Kondenswasser anstelle von Luftzufuhr.

Mehr zum Thema