Waschmittel Pulver oder Flüssig besser

Reinigungsmittelpulver oder -flüssigkeit besser

von Flüssigwaschmitteln, die Vorteile liegen eindeutig im Pulver. In verschiedenen Tests haben Pulver auch besser abgeschnitten als flüssige Reinigungsmittel. Das Waschpulver ist nicht per se besser. besser bewährt als die flüssige Alternative. Puder waschen besser als Flüssigkeit.

Welche ist Ihrer Meinung nach besser, flüssiges Waschmittel oder Waschmittel?

Ich benutze flüssige Reinigungsmittel, wie z.B. Gallaps, zum Händewaschen. Das Waschmittel für die Grundierung der Grundierung ist der Waschgang für ca. 16 Cents (Stiftung Warentessst Note "Gut", ca. 3,60 Euro). Hauptsächlich farbige Wäsche, ich wäsche fast nie bei 90°C, auch nicht mit Weichspülmittel. Nur im Niedertemperaturbereich wäscht man sich mit Flüssigwaschmittel - bis zu 30°C, da sich das Pulver sonst in meiner wirtschaftlichen Reinigungsmaschine nicht ganz löst.

Der größte Teil meiner Kleidung kommt aus 40° C in die Wäschefassade und ich benutze nur Kompaktpulver.

Wir haben eine fließende Perspektive.

"â??Bis 2020 wird das erfinderische FlÃ?ssigwaschmittel-Segment mit FlÃ?ssigwaschmitteln, vorgestellten Kappen und tadellos dosierten FlÃ?ssigwaschmitteln vom gesamten Weltdurchschnittsmarkt 55 Prozentpunkte ausmachenâ??, erklÃ?rt Georg Baratta-Dragono, Henkel Corporate Senior Vice President Laundry. "Doch diese Transformation des Waschmittelmarktes vollzieht sich nicht von selbst. Warum ist das Wäschewaschen mit Flüssigwaschmittelformaten besser für die Umgebung als das Wäschewaschen mit Pulver?

80% des CO2-Fußabdrucks eines Reinigungsmittels werden während der Nutzungsphase erzeugt, während die Rohstoffbeschaffung, die Herstellung, die logistische Abwicklung und die Beseitigung nur 20% des CO²-Fußabdrucks ausmachen. Betrachtet man, dass eine Maschine, die viel Strom zur Erwärmung des Trinkwassers sowie für die Drehzahlen beim Wäschewaschen und Spinnen benötigt, an der Nutzungsphase teilnimmt, wird deutlich, warum diese eine so überwiegende Auswirkung hat. Um dies zu beleuchten.

Flüssige Waschmittel sind im Vergleich zu Waschmitteln bei Berührung mit Wässern sofort löslich.

Besseres Pulver als Flüssigwaschmittel

Ein Pulver oder Flüssigwaschmittel? Wodurch werden Verschmutzungen besser beseitigt? Wodurch strahlt die weisse Waschküche auch nach vielen Waschgängen reinweiss und frisches Licht aus? Die Folge: Pulver sind durchgehend besser als Flüssigwaschmittel. Egal ob Reinigungsleistung oder Umweltverträglichkeit - jedes geprüfte Pulver überzeugte im Versuch. Dabei ist es unerheblich, ob Sie sich für ein markengebundenes Produkt entscheiden oder in einen Discount gehen.

Besonders wenn es um weisse Kleidung geht. Die Ursache dafür liegen in den Additiven, die in flüssigen Waschmitteln mangelt. Mit ihren Bleichmitteln machen sie gute Figur und stellen sicher, dass Verschmutzungen komplett beseitigt werden und die weisse Kleidung auch nach vielen Pässe wirklich weiss ist. Bei flüssigen Waschmitteln werden diese Stoffe nicht gefunden, da sie als Pulver aufbereitet werden und längere Zeit in Form von Pulver haltbar sind.

In der Laugenlösung schweben die gelöschten Schmutzteilchen ohne diese Zusatzstoffe ungehindert und liegen wieder wie ein grauer Vorhang über der Wasche. Bei jeder Waschung wird dieser Vorhang besser sichtbar - und dann kann auch das bestgeeignete Pulver das Weiße nicht mehr zurückholen. Auch in puncto Umweltfreundlichkeit punkten die Waschmittel; sie verschmutzen das Wasser weniger.

Flüssige Waschmittel dagegen beinhalten mehr oberflächenaktive Stoffe, für die ihre Umgebungseigenschaften nur zufriedenstellend sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema