Waschmittel test

Reinigungsmitteltest

So überzeugten einzelne Waschmittel im Test und sind dermatologisch hervorragend als besonders hautfreundlich. Aber wenn man Waschmittel kauft, muss man zuerst das richtige finden. Das Gute daran: Alle Reinigungsmittel schneiden im Test sehr gut ab und zeigen eine entsprechende Reinigungsleistung. Was ist das richtige Waschmittel für die unterschiedlichsten Textilien - und wann muss es ein spezielles Waschmittel für die Waschmaschine sein? Unterschiedliche Tests haben gezeigt, dass flüssige Waschmittel eine schwächere Waschwirkung haben als Pulverwaschmittel.

Bestes Waschmittel: Testsieger 2018 der Sammlung WARTENTEST (Stiftung Warentest)

In der Ausgabe Oktober 2018 der Zeitschrift wurde von der Universität Hamburg 23 Waschmittel geprüft, darunter 18 Puder und 5 gelgepuffer. Die Waschpulver wurden daraufhin überprüft, wie rein die Waschmaschine wurde, aber auch, wie textil- und umweltschonend sie war. Zwei pulverförmige Waschmittel kamen auf den ersten Rang, darunter "Good&Friendly Ultra Heavy Duty" von Edeka und "Bravil Aktiv Plus Heavy Duty" von Netto Marken-Discount.

Sie erreichten beide die Punktzahl Gut (2,0) und waren besonders umweltfreundlich. Du bezahlst 13 Cents pro Wäsche für beide Pulver. Den zweiten place went to "Pulver Compact Vollwaschmittel" by Artiel, "Denkmit Vollwaschmittel" by dm and "Domol Vollwaschmittel" by Rossmann. Unter anderem lobt die Südtiroler Kulturstiftung die gute Wascheigenschaft, aber auch die umweltfreundlichen Produkteigenschaften.

Mit den Produkten von dm und Rossmann haben Sie 13 Cents pro Wäsche bezahlt. Ariels Puder kostet 27 Cents pro Wäsche. Sogar noch billiger ist das Waschpulver jedoch für 11 Cents pro Waschen. Dazu gehören "Tandil Classic Schwerwaschmittel" von Edeka ( "Tandil Classic Schwerwaschmittel") und "Tandil Classic Schwerwaschmittel" von Edeka ( "Tandil Classic Schwerwaschmittel") sowie "Gut & Günstig Classic Schwerwaschmittel" von Edeka ("Tandil Classic Schwerwaschmittel") und "Bravil Aktiv Pulverbeschleuniger" von Netto Marken-Discount ("Netto Marken-Discount") ("Tandil Classic Schwerwaschmittel") ("Tandil Classic Schwerwaschmittel").

Unter Test.de findest du alle Informationen zum Test. Das Gelpolster kann nicht alle von der Sammlung Warmentest überzeugt und scheitert. Der letzte Rang geht an "Megaperls" von Spee (Note: 4,4), die hauptsächlich in der Wascheffekt auf der Rückseite sind. Bei uns bezahlen Sie rund 16 Cents pro Wäsche. Die Rückleuchte des ganzen Testes ist "3in1 Kapseln Waschpulver Weißwasserlilie " von Leonor (Note: 5,3).

Der Wascheffekt ist schlecht - obwohl es mit 30 Cents pro Waschgang das kostspieligste Präparat im Test ist. Der nächste praktische Tipp zeigt Ihnen, wie viel Reinigungsmittel Sie benötigen.

Reinigungsmittel sind in allen Typen und Designs erhältlich - von klassischem Feinwaschpulver und Flüssigwaschmitteln bis hin zu viskosen Gels, von Hochleistungs- und Farbwaschmitteln bis hin zu Spezialwaschmitteln für das kleine Schwarz.

Reinigungsmittel sind in allen Typen und Designs erhältlich - von klassischem Feinwaschpulver und Flüssigwaschmitteln bis hin zu viskosen Gels, von Hochleistungs- und Farbwaschmitteln bis hin zu Spezialwaschmitteln für das kleine Schwarz. Tatsächlich waren diese riesigen Verpackungen in den neunziger Jahren des letzten Jahrzehnts vom Markt verschwunden, denn im Laufe der Jahre wurden die Waschmittel immer besser und besser und damit die Großpackungen immer weniger interessant.

Nach Angaben der Konsumentenzentrale Hamburg benötigt die von der Südtiroler Kulturstiftung Warentest als Sieger empfohlene einfache Waschmittelpackung eines Produzenten pro Maschinenzyklus ein Viertel weniger Waschmittel als die Jumbopackung.

Teurer ist nicht gleich gut - diese Tatsache wird immer wieder mit Waschmittel belegt. In jedem Falle ist Waschmittel zu bevorzugen, da es die besten Waschergebnisse erreicht und die geringsten Auswirkungen auf die Umgebung hat. Die Vorwäsche kann auch bei sehr schmutzigen Wäschestücken vermieden werden, da moderne Waschmittel so hoch sind, dass die Vorwäsche nur den Wasser- und Energieverbrauch erhöht.

Alternativ kann auch Waschmittel in Form von Presslingen verwendet werden. Allerdings sollten Sie auf den Einsatz von Flüssigwaschmitteln verzichten - sie verschmutzen die Umgebung erheblich und weisen nicht einmal die gleichen Waschleistungen auf wie das Puder in Versuchen. Bei der Farb- und Garwäsche sollte ein separates Waschmittel verwendet werden, da die Ansprüche an das Waschmittel sehr verschieden sind.

Besonders milde Waschmittel dürfen nur bei tiefen Außentemperaturen bis 30 Celsius eingesetzt werden, da sie mehr Fermente beinhalten, die die Wascheigenschaft erreichen sollen - hohe Außentemperaturen vernichten diese Fermente und damit die Wascheffekte jedoch. Bei Allergikern hingegen sind die Waschmittel für weisse oder geschwärzte Kleidung oft sehr umstritten. Sogenannte modulare Waschmittel hingegen erlauben das unabhängige Vermischen von Waschmitteln, Weichmachern und Bleichmitteln.

Auch interessant

Mehr zum Thema