Waschmittel was Braucht man

Reinigungsmittel, was Sie brauchen

Welche sind Superkompaktwaschmittel und warum brauche ich spezielle Waschmittel? - Ein Reiniger reicht nicht aus. Mit zunehmender Verschmutzung der Wäsche benötigen Sie mehr Waschmittel? Die Handtücher sollten flauschig, weich, kuschelig und farbecht sein. Springe zu Brauchen Sie mehr Reinigungsmittel für Flecken?

Was für ein Waschmittel? Mit einem Reinigungsmittel kann man die Waschküche nicht richtig versorgen!

Welcher Reiniger wird für die unterschiedlichen Stoffe verwendet? Andere Waschmittel = andere Waschmittel! Jeder Fünfte gab in einer Studie der Südtiroler Kulturstiftung an, dass er nur jedes zweite Waschmittel für seine Waschmaschine verwendet. Manche sind zu komfortabel, um andere Reinigungsmittel zu benutzen, andere wissen nicht, warum andere Reinigungsmittel für ihre Waschküche von Bedeutung sind.

Welcher Reiniger wird für welche Wäscherei gebraucht? Farb- und Weißwäsche und die unterschiedlichen Stoffe, aus denen unsere Waesche und Bekleidung hergestellt wird, beduerfen einer unterschiedlichen Aufmachung. Warum es die verschiedensten Waschmittel gibt und welches Waschmittel für unsere Lieblingsartikel am besten passt, ist ganz einfach: Am besten ist es, ein herkömmliches Waschmittel zu verwenden.

Sie können auch ein Flüssigwaschmittel zugeben. Allerdings rate ich dazu, lieber ein Puder zu nehmen. Manche Versuche zeigen, dass Waschmittel eine größere Reinigungskraft haben als Flüssigwaschmittel, insbesondere für weiße Waschmaschinen. In einem von der Südtiroler Kulturstiftung durchgeführten Versuch wurde auch herausgefunden, dass die Verwendung von Puder im Unterschied zur Flüssigversion keinen grauen Schleier in der Wäscherei erzeugt.

Volle Waschmittel bekämpfen Verschmutzungen sowie Krankheitserreger durch das darin enthaltende Bleaching-Mittel (flüssiges volle Waschmittel ist in der Praxis frei von Bleichmitteln). Farbwaschmittel oder Wolle und Feinwaschmittel sind bleichfrei. Verwenden Sie für farbige Wäsche immer ein Farbwaschmittel! Zu diesem Zweck sind Verfärbungshemmer vorhanden (= Farbübertragungshemmer). Dabei handelt es sich um Additive, die die Farbstoffübertragung auf andere Textilwaren während des Waschvorgangs unterbinden sollen.

Für farbige Wäsche empfehle ich Flüssigfarbwaschmittel. Beim Einsatz von Waschmittel besteht die Möglichkeit, dass bei einer Überdosis oder bei zu voller Maschine Waschmittelreste auf der Bekleidung verbleiben. Darüber hinaus haben Flüssigwaschmittel einen erhöhten Gehalt an Tensiden und erreichen bessere Ergebnisse bei Kunstfasern oder Fettflecken. Im Falle von Verschmutzungen können Sie dem Waschmittel ein Verschmutzungssalz für farbige Wäsche beigeben oder den Verschmutzungsgrad unmittelbar im Voraus mit dem Farbreiniger oder der Gallauge aufbereiten.

Im Unterschied zu den beiden oben erwähnten Reinigungsmitteln sind in diesen Reinigungsmitteln keine Eiweißstoffe vorhanden. Während des Waschens greift diese Protease sensible Stoffe wie Schurwolle und Silk an. Manche Präparate beinhalten zusätzlich Pflegesubstanzen wie z. B. Wollwachs, das das Filzen der Schurwolle unterdrückt. Selbstverständlich können Sie Ihre Sportkleidung auch mit Farbwaschmittel auswaschen. Aber auch spezielle Reinigungsmittel für Sportswear und Funktionswäsche gibt es.

Bei der Reinigung mit handelsüblichem Reinigungsmittel können die Folien zusammenkleben. Mit speziellen Reinigungsmitteln für Funktionsbekleidung werden diese sanft abgetragen. Bei der Wäsche von Sportkleidung mit Membrantechnik darf kein Weichspülmittel (!) eingesetzt werden, da die Membrantechnik durch den Einsatz des Weichspülers gestört wird. FÃ?r alle, die wegen des Geruches WeichspÃ?ler benutzen = Die Waschmittel fÃ?r Sportswear dÃ??rfen an sich sehr gut und superfrisch.

Schlussfolgerung: Für die Pflege Ihrer Waschküche benötigen Sie zumindest zwei unterschiedliche Waschmittel, und zwar ein Vollwaschmittel und ein Farbwaschmittel. Wenn Sie viele Dinge aus Schurwolle und Schurwolle haben und sie in der Maschine reinigen wollen, benötigen Sie auch ein Feinwaschmittel oder Schurwolle. Beim Händewaschen ist es jedoch besonders darauf zu achten, dass die Kleidung gut gespült wird und keine Waschmittelrückstände zurückbleiben.

Wasch-Tipp: Wenn Athleten es einmal ausprobiert haben, werden sie nicht mehr auf ein Spezialwaschmittel für Sportswear wie Perwoll ausweichen wollen.

Auch interessant

Mehr zum Thema