Waschpulver Großpackung test

Großpackungstest für Waschpulver

Die Folge war überraschend: Der Waschzyklus war für alle Großpackungen teurer. Effizienter als Pulverwaschmittel in Großpackungen. Um viel für wenig Geld zu liefern, werden Pulver in Großpackungen nicht gerecht. Sprung zu Ist eine Großpackung Waschmittel empfohlen? Die Waschpulver in Großpackungen enthalten viel Natriumsulfat.

Kompaktwaschmittel sind besser als Massenpulver - Business News

Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Berliner Universität von Prof. Dr. med. H uber und der Universität Berlin. Auch bei farbigen Waschmitteln desselben Unternehmens, mit demselben Produktnamen und ähnlichen Verpackungen ist dies der Fall: Obwohl die Abweichungen hier in der Regel gering waren, erreichte eine der Marken eine Bewertung von 4,7 für ein großes Produkt und 2,2 für ein kompaktes Produkt, so die Fachzeitschrift "test" (Ausgabe 10/2016).

Lediglich jedes elfte pulverförmige Produkt in der Großverpackung erreicht die Bewertung "gut". Diesen Unterschied erläutert die Stichting Warmentest mit der verschiedenen Chemikalienzusammensetzung der Produkte. Die Bulkpacks enthielten in der Regel etwas billigere und weniger wirksame Substanzen und das Kochsalz Natriumsulfat als Zusatz. Sie wird überhaupt nicht zum Wäschewaschen verwendet, stellt aber sicher, dass das Puder trocknet.

Dass die großen Produkte nicht notwendigerweise billiger sind, zeigte die Bewertung der Sparkasse Warentest: 8 der 11 kompakten Produkte gaben an, dass sie 11 bis 12 Cents pro Spülgang kosteten, die billigsten sind 10 Cents. Die Menge an Reinigungsmitteln, die für gute Resultate benötigt wird, wurde im Lauf der Jahre immer weiter verringert.

Daher ruft das Waschforum alle heute verfügbaren Pulvern als Kompaktreiniger an. Weniger als 100 g pro Wäsche sind erforderlich. Als Beispiel führt der IKW in Frankfurt am Main farbige Tücher, Bettzeug und Jeanshandtücher an. Die Testsieger in der Kategorie Compactate sind unter anderem die Produkte des Herstellers in der Kategorie Lidl und Perlmutt Color Megaperls (alle mit einer Gesamtpunktzahl von 2,2), der Hersteller in der Kategorie Lidl, der Hersteller in der Kategorie Lidl und der Hersteller in der Kategorie Dm, der Hersteller in der Kategorie Dm, der Hersteller Unamat Color Ultra-Plus von Dm.

Formil Color von Lidl erreichte eine Punktzahl von 2,4 unter den Pudern in Großpackungen: CREATIVE INFO:

Waschpulver: Großgebinde sind nicht so wirtschaftlich wie erwartet.

Dies ist auf jeden Falle die Hoffnung der vielen Konsumenten, die sich für Waschmittel in Megapacks entscheiden. Wer die Maschine täglich in Betrieb nimmt, will nicht, dass zu viel Zeit im wahrsten Sinne des Wortes verschwendet wird. Farbwaschpulver aus Großgebinden ist jedoch weniger wirtschaftlich als erwartet. Dies hat die Stichting Warnentest in einem Test im Monat September 2016 festgestellt.

Egal, ob Sie sich für eine große Packung oder ein kompaktes Puder entscheiden: Zahlreiche Konsumenten gehen davon aus, dass sie Waschpulver in der gleichen Menge mitnehmen. Das Farbwaschmittel aus den Großgebinden enthalte bis zu 50 Prozentpunkte an Füllstoffen ohne Reinigungseffekt, wie die Stiftungswärttest herausfand. Das Ergebnis: Die Puder beseitigen keine Verfärbungen und Kompaktpuder, sondern müssen in höheren Dosen zudosiert werden - die Wirtschaftlichkeit ist begrenzt.

Es kommt also vor, dass ein markengebundenes Waschmittel wie z. B. die Firma Artiel manchmal einen vorderen Platz im Test einnimmt, manchmal weit hinter einem der vorderen Plätzen. An der Spitze stehen das kompakte Pulver von Armbrust sowie die Farbreiniger von Lidl, SÃ? und SÃ? Die Discounter-Waschmittel kosten 12 Cents pro Waschgang. Ein Waschen mit dem Kompaktpuder von Armbrust kostete 26 Zehntel.

In den Großgebinden werden die Reinigungsmittel kaum günstiger gewaschen. Das Lidl und Netto Markendiscount Puder kostet 10 Cents pro Wasche. Die dritte Platzierung des Waschmittels aus dem Persil-Bulkpack hingegen kostet bereits 24 Cents pro Wasche. Mit den Waschmitteln der Marke Maxapack von der Firma Alte und der Firma Lennor wird die Wäscherei kaum vor Fleckenbildung geschützt.

Kompakte Pulver mit wenig Packstoff und einem kleinen Füllstoffanteil erwiesen sich jedoch als relativ umweltverträglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema