Welche Desinfektionsmittel gibt es

Was für Desinfektionsmittel gibt es?

Disinfektionsstoffe - wo werden sie eingesetzt und worin bestehen die Unterschiede? Zur Desinfektion von medizinischen Instrumenten stehen spezielle Instrumentendesinfektionsmittel zur Verfügung. In Desinfektionsmitteln werden verschiedene Wirkstoffe eingesetzt. Oberflächendesinfektionsmittel für die Heimpflege sind in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich. "Die "Kommission für Krankenhaushygiene" ist beim Robert-Koch-Institut (www.

rki.de) erhältlich.

Welche Desinfektionslösung ist die beste? Speichern Sie die Maßnahme jetzt

Die Desinfektionsmittel wirken antiseptisch. Dazu gibt es unterschiedliche Desinfektionsmittel, Entkeimungsverfahren und Anwendungsbereiche, die in einer Aufstellung des Robert-Koch-Instituts und der Gesellschaft für Anwendungshygiene aufgelistet sind. An das Desinfektionsmittel sollten alle unterschiedliche Ansprüche stellen. Dies hängt natürlich auch davon ab, in welchem Arbeitsbereich Sie arbeiten und welche Methode Sie anwenden.

Zuerst wird zwischen physischer und mechanischer Disinfektion unterschieden. Physische Sterilisation ist umweltfreundlich, unbedenklich und wird in der Regel in Krankenhäusern oder Labors eingesetzt. Häufig wird die Chemiedesinfektion zur Dekontamination oder Dekontamination eingesetzt. Es dürfen in diesem Zusammenhang nur Zubereitungen eingesetzt werden, die den Vorgaben der Dt. Ges. für Hygenik und Molekularbiologie genügen.

Unterschiedliche Anwendungsbereiche der Entkeimung sind die Oberfläche, . Es gibt für jeden Anwendungsbereich, auch in Kombination mit Reinigungsmitteln, gewisse Desinfektionsmittel und Desinfektionsverfahren, die vor allem in Sanitärräumen, Kliniken und in der Nahrungsmittelindustrie eingesetzt werden. Sie sind sowohl in Flüssigform als auch in Geleeform oder als Händedesinfektionstücher erhältlich.

Bei der Anschaffung von Disinfektionsmitteln ist es nicht nur wichtig, auf den Einsatzbereich zu achten, sondern auch darauf, was sie unterstützen sollen. Bei den vier Hauptbereichen handelt es sich um bakterizide, fungizide, viruzide und begrenzte viruzide. Bakterienmord bezeichnet die tötende Wirkung eines Medikaments auf diese. Fungizide beschreiben die tötende Wirkung eines Wirkstoffes auf Schimmelpilze und deren Spornen sowie die Vermeidung ihres Wachstum für den Zeitraum ihrer Wirkkraft.

Virucide zeigt die tötende Wirkung eines Medikaments auf das Virus. Begrenzte Viruzidie bezeichnet die Wirkung gegen behüllte Virusinfektionen sowie gegen die unhüllten Noro-, Adeno- und Rodeviren. Welches Desinfektionsmittel sollten Sie jetzt verwenden? Die Palette der Desinfektionsmittel ist unendlich. Sterilum Gel Pure von HARTMANN hat eine bakterizide, fungizide und begrenzte viruzide Wirkung und ist auch auf andere Gebiete ausgerichtet.

Weil Desinfektionsmittel für die empfindliche Oberfläche schlecht sind, hat Sterilum Gel Pure von HARTMANN einen Feuchtigkeitskomplex, ist hautfreundlich und hinterlässt keine haftenden Ablagerungen.

Mehr zum Thema