Welchen Essig als Weichspüler

Was für einen Essig soll man als Weichspüler verwenden?

Mit Essigessenz wasche ich Hand- und Badetücher, anstelle von Weichspüler nehme ich etwa ein Schnapsglas voll. Ein kleiner Tipp: Wussten Sie, dass Essigessenz auch als Weichspüler verwendet werden kann? Hol dir eine Tasse Spiritusessig. Ich habe bemerkt, dass er gegen jeden Weichspüler allergisch ist. Wer Essig zum Waschen verwendet, schützt die Haut der Kinder.

Welcher Essig ist als Weichspüler geeignet? | Das Portal Haus & Leben

Hallo, ich habe oft geschrieben, dass man einen Schuss Essig anstelle von Weichspüler benutzen kann. Jetzt meine dumme Frage: Welche Art von Essig benutzt du? Essig oder Essigreiniger? Das tue ich, wenn überhaupt, mit der einfachsten Essig-Essenz. Der Essigreiniger ist nicht nur Essig, sondern auch ein Reiniger. Sie können auch Waschmittel in das Reinigungsmittelfach einfüllen, dies hätte sicherlich eine ähnliche Wirkung (Schaumwirkung etc.).....

Legen Sie also den besten Essig oder die einfachste Essig-Essenz (denn dann weniger davon nehmen) in das Weichspüler-Fach. Reißverschluss, die Waschmaschine kalkt nicht so rasch, und die Waschmaschine sollte dann sanfter sein.....

Es gibt 10 gute Argumente, warum Sie sich mit Essig abspülen sollten.

Der Essig ist hervorragend als Reinigungsmittel aufbereitet. Mit dem Essig werden die Wäschefarben zum Leuchten gebracht, Flusen und tierische Haare beseitigt und vieles mehr. Weshalb Essig als Reinigungsmittel wirklich gut ist! Essige sind wahre Alleskönner! Die 10 Sachen geschehen, wenn Sie anfangen, Ihre Wäscherei mit Essig zu waschen. Der Essig entpuppt sich immer als ein Tropfen Wunder.

Häufig helfen einfache Essigsorten besser als teures Spezialmaterial. Die Verwendung von Essig kann auch zum Reinigen sehr hilfreich sein. Der destillierte weiße Essig sollte benutzt werden. Geben Sie etwa eine halben Schale davon in das Weichspülerfach. Der Weichspüler ist für die Reinigung geeignet. In der Maschine entwickelt sich der Essig zu ungeahnten Talenten: Solche Sachen geschehen, wenn man seine Kleidung mit Essig wäscht: Eine halben Schale Essig kann wunderbar wirken.

Kein teurer Weichspüler mehr: Essig ist zumindest so wirksam wie ein Naturheilmittel für den Haushalt. Ersetzen Sie das Produkt im Supermarkt durch eine halbe Tasse Essig, der die Waschmaschine natürlich weicher macht. Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine beträchtliche Waschmittelmenge an der Bekleidung klebt, die sich dann entweder anders fühlt oder gar weiß verfärbt ist. Der Essig befreit die Wäscherei von allen Seifenresten.

Für normale Bekleidung genügt eine Tasse, bei Bettwäsche, Badetüchern und Bettwäsche können bis zu zwei Tassen zugegeben werden. Essig ist auch hier hilfreich: Es beseitigt Flusen und Haar, da die elektrostatische Ladung verringert wird. Eine halbe Tasse Essig genügt. Weisse Waschsalons bleiben kaum lange weiss. Anstelle von zu kostspieligen Reinigungsmitteln können Sie hier auch Essig verwenden!

Eine halbe Tasse des Hausmittel wirkt gegen graue Schleier und gelbe Flecken und sollte in die letzte Spülung gegeben werden. Für besonders hartnäckige Wäscherei ist diese Intensivkur auch geeignet: Einen Wassertopf zum Aufkochen bringen, eine Tasse Essig hinzufügen, den Kochfeldbehälter herausnehmen und die weisse Schmutzwäsche über Nacht darin aufweichen.

Die Entfernung von Verfärbungen war noch nie so unkompliziert wie mit diesem einfachen Haushaltsmittel. Den Essig auf die verschmutzte Waschmaschine auftragen, zehn Min. einweichen lassen und dann die Verschmutzungen mit einer Bürste entfernen. Eine Tasse Essig am Ende der Waschung beseitigt solche Geruchsbelästigungen unmittelbar. Geben Sie dazu zwei Tassen Essig in die Fässer und spülen Sie die Waschmaschine wieder aus.

Die rosa Überaschung, wenn eine schwarze Strumpfhose aus Versehen in die weisse Wäscherei gelangt ist?! Bei Essig kann eine Entfärbung verhindert werden. Neue, bunte Kleidungsstücke sollten vor der ersten Waschung 20 Min. lang in halbem oder halbem Essig einweichen. Anstatt spezielle Reinigungsmittel zu erwerben, kann besonders sensible Waschküche auch mit Essig bearbeitet werden.

Zum Händewaschen sollte Tasse Essig in lauwarmem Salzwasser aufgegossen und die Kleidung etwa 20 Min. lang einweichen. Schließlich wirkt sich Essig nicht nur positiv auf unsere Wäscherei, sondern auch auf die Reinigungsmaschine aus! Zur Entfernung von Seifenresten sollte die entleerte Waschanlage einmal im Monat einen gewöhnlichen Waschzyklus mit einer Tasse Essig absolvieren.

Mehr zum Thema