Welches Waschmittel für welche Wäsche

Was für ein Waschmittel für welche Wäsche?

Sprung zu Welchem Reinigungsmittel brauche ich? Zum Waschen von Textilien werden Wasser und Reinigungsmittel verwendet. von weißer Wäsche, aber das schadet empfindlichen Textilien. Was ist das Waschmittel für meine Wäsche? Reinigungsmittel gelangen auch durch Kleidung auf die Haut.

Welcher Reiniger ist der geeignete für Sie?

Hoppla, ein Makel auf dem T-Shirt - weg in die Wäscherei! In jedem Haus gibt es also immer eine Wäsche zu wäschewaschen. Der Schwerstarbeit sind heute neben der Waschmaschine auch die modernen Waschmittel ausgesetzt. Heutige Waschmittel setzen sich aus einer raffinierten Mischung verschiedener Zutaten zusammen. Was das ist und wie es funktioniert, erfährst du hier.

Erfahren Sie, welches Waschmittel für welche Wäsche eingesetzt wird und wie Sie besonders sanft und wirkungsvoll vorgehen. Zu diesen wurden später Bleaches für leichtere Wäsche und Fermente hinzugefüg. In den 1960er Jahren, als die Reinigungsmaschine in immer mehr Haushalte gelangte, mussten die Reinigungsmittel entsprechend angepaßt werden.

Waschechte Tenside ersetzen klassische Soaps. Zum Schutz von Wäsche und Geräten wurden Wasserenthärtungsanlagen hinzugefügt. Im Zuge des zunehmenden Umweltbewusstseins stand die Verwendung von bioabbaubaren Inhaltsstoffen im Mittelpunkt. Abschließend wurden Waschmittelkonzentrate zur Reduzierung des Waschmitteleinsatzes aufbereitet. Mithilfe modernster Forschungsarbeit wurden die Waschmittel kontinuierlich verbessert, um ein besseres Waschergebnis zu erzielen - mit geringstmöglicher Beeinträchtigung von Mensch und Natur.

Nachfolgend finden Sie einen Überblick über die essentiellen Bestandteile und deren Wirkung. Die oberflächenaktiven Mittel sind die Hauptbestandteile von Reinigungsmitteln. Durch die aktiven Waschsubstanzen können andere Wirkstoffe mit dem Medium Trinkwasser kombiniert werden. Diese stören die Reinigungswirkung und beschädigen die Wäsche und die Maschine. In der Vergangenheit wurde Natron (Natriumcarbonat) hauptsächlich als Wasserenthärtungsmittel, später als Phosphat, eingesetzt. Weil sie schwierig im Meer zu lösende Wirkstoffe wie Triglyzeride und Eiweiße in kleine Fragmente zerlegen und somit wassermischbar machen: Kleine Moleküle wie Glyzerin oder essentielle Fettsäuren sind einfacher zu beseitigen.

Allerdings arbeiten sie nur bei tiefen Wäschtemperaturen und werden bei hohen Geschwindigkeiten vernichtet. Zur Entfernung hartnäckiger Verfärbungen, z.B. von Kaffee-, Heidelbeer- oder Weinflecken, werden Bleaching-Mittel eingesetzt. Zu diesem Zweck werden Substanzen eingesetzt, die vor allem bei erhöhten Spültemperaturen Sauerstoffe abgeben, wie z.B. Natriumperborat. Um den Bleicheffekt zu verstärken, sind bei tiefen Wäschtemperaturen zusätzlich Bleach-Aktivatoren erforderlich.

Mit optischen Aufhellern wird die Wäsche weisser. Erreicht wird dieser Effekt durch Fluoreszenzgewebe, die der gelblichen Wäsche einen leicht blauen Schimmer geben. Grau- und Verfärbungshemmer schützen die Wäsche vor Grauschleier und verfärbt. Durch die Vergrauung der Inhibitoren entsteht ein Schutzüberzug auf der Wäsche, der ein erneutes Absetzen des gelösten Schmutzes und die Darstellung als gräulichen Schleiers aufhebt.

Verfärbungshemmer vermeiden, dass sich verwaschene Farben auf den Geweben ablagern - so dass eine einzige schwarze Strumpfhose nicht die gesamte Wäsche pink werden lässt. Schaumregulatoren stellen sicher, dass nicht zu viel Schwamm vorhanden ist, der die Bewegungsfreiheit in der Maschine beeinträchtigt. Zusätzlich können Waschmittel auch Füllstoffe, Farb- und Riechstoffe sowie Füllstoffe beinhalten, um eine Zersetzung des Produkts zu vermeiden, einfach in der Handhabung zu sein, ansprechend auszusehen und gut zu riechen.

Welcher Reiniger für was? Möglicherweise haben Sie sich bereits die Frage gestellt, welche der vielen Waschmittel mit verschiedenen Namen Sie erwerben sollten. Dies ist vor allem von der zu reinigenden Wäsche abhängig. Hochleistungswaschmittel sind ideal für Weißwäsche und schwer verunreinigte Textiler. Darüber hinaus beinhalten diese Reinigungsmittel in der Praxis meist Bleaching-Mittel und optische Aufheller. Für den Einsatz in der Kosmetik sind sie geeignet.

Dadurch erscheint weisse oder leichte Wäsche reiner und heller, aber starke Farbtöne verschwinden rascher. Schwerwaschmittel haben die höchste Wascheigenschaft und können für alle Wäschtemperaturen bis hin zum Kochen eingesetzt werden. Sie sind auch das Produkt der ersten Wahl für Wäsche, die aus Hygienegründen besonders warm gespült werden muss.

Farb- oder Farbwaschmittel wurden eigens für farbige Stoffe konzipiert, die nicht so stark gespült werden müssen. Er enthält keine bleichenden Mittel und ist mit speziellen Farbstoffen ausgestattet, die ein gegenseitiges Abreiben verschiedener Stoffe aufrechterhalten. Einige Farbreinigungsmittel beinhalten visuelle Glanzmittel, die z.B. Pastellfarben ändern können. Farbwaschmittel können in der Regel nur bis zu einer Wäschetemperatur von 60 °C verwendet werden.

Aber auch für kleine Wäsche im Spülbecken sind sie geeignet. Delikate Reinigungsmittel sind für besonders sensible Stoffe bestimmt, die bei niedrigen Waschtemperaturen mitgewaschen werden. Es enthält keine bleichenden Mittel und keine optische Aufhellung. Wollewaschmittel sind besonders geeignet zum Wäschewaschen von Schurwolle und Schurwolle, entweder von Menschenhand oder mit dem Wolleprogramm der Maschine.

Sie sind pH-neutral und enzymfrei, da gerade bei Proteinen (proteinspaltende Enzyme) Schädigungen an Schurwolle und Wildseide auftreten. Sämtliche oben erwähnten Reinigungsmittel sind auch als Flüssigreiniger erhältlich. In vielen Fällen sind auch Alkoholen vorhanden, die die Wascheffektivität erhöhen. Laut Studien der Südtiroler Kulturstiftung wäscht sich ein flüssiges Waschmittel jedoch oft verschlechtert und belastet die Umgebung mehr.

Es werden nicht alle Bestandteile eines Reinigungsmittels für jede Wäsche verwendet. Damit Waschpulver nicht unnötigerweise in die Kanäle gespült wird, wurden modulare Systeme konzipiert. Das Basiswaschmittel wird ebenso wie zusätzliche Weichmacher, Bleaching-Mittel und zusätzliche Fleckenentferner geliefert, die bei individuellem Einsatz und Dosierung verwendet werden können. Dies schützt die Umgebung und kann auch für Allergien, die auf gewisse Waschmittelinhaltsstoffe verzichten müssen, von Vorteil sein.

Tipp: Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Reinigungsmaschine oder einem neuen Trockenmittel?

Auch interessant

Mehr zum Thema