Wo kommt das Waschmittel Rein

Woher kommt das Waschmittel?

Nur wo ich das Waschmittel einpacke, sind die Programme klar? ja auch auf Mitteltemperatur gestellt, dann braucht es vielleicht etwas länger, kommt aber prima heraus! Ist das ein "Sonderfall", oder passiert es immer? Beim Blick auf die Fächer in der Maschinenschublade rätseln Anfänger in der Wäschewäsche mit der Waschmaschine oft darüber, was sich in welchem Bereich befindet oder wer vor einer fremden oder neuen Waschmaschine steht, stellt sich meist diese eine Frage: Wo kommt das Waschpulver ins Spiel? Worin kommt das Reinigungsmittel zum Einsatz?

Reinigungsmittel in welchem Abteil? Abwaschmaschine (Waschmaschine)

Die Hauptreinigung besteht aus drei Fächern: Meistens mit einem "II" oder "2" gekennzeichnet. Da kommt das Waschmittel, das flüssige Waschmittel, was auch immer Sie pur verwenden. Diese Kammer ist für jede Waschung mit Reinigungsmittel gefüllt. Zusätzliches Fach: Dieses ist in der Regel mit einem Zeichen, z.B. Blüte, gekennzeichnet und ist in der Regel viel enger als das Abteil für die Hauptreinigung.

An dieser Stelle kommen Textilweichspüler, Wäschedüfte oder Stärke ins Spiel. Diese Kammer wird nur verwendet, wenn solche Zusatzstoffe gewünscht werden, ist aber für die Wäscherei nicht erforderlich. Vorwaschen: Mit einem "I" oder "1" gekennzeichnet. Diese Kammer ist in der Regel auch kleiner als die Hauptwaschkammer und wird nicht für gewöhnliche Wäschestücke verwendet! Das Vorwaschen kann in der Maschine separat eingestellt werden, entweder durch einen speziellen Vorwaschknopf oder es ist in der Programmwahl am Knopf damit, z.B. "60° Vorwaschen".

Es wird für wirklich schmutzige Dinge verwendet, die beim Waschen nicht herauskommen. Wenn Sie das Vorwaschbecken verwenden, füllen Sie die Hälfte des Reinigungsmittels ein, das Sie in die Hauptwaschanlage gegeben haben. Beispiel für Vorwäsche: Ich habe 5 kg wirklich schmutzige Kleidung und passe auch die Vorrichtung an.

Aus der Dosis auf der Reinigungsmittelverpackung geht hervor, dass für meine 5 kg trockene Wäsche 115 ml Reinigungsmittel benötigt werden. Die 115 ml Reinigungsmittel kommen im Hauptfächer ("II" oder "2"), mit oder ohne Vorwaschung, sie kommen trotzdem zum Einsatz. Weil die Maschine die Vorwäsche mit meinem Programmbefehl (zuerst) durchführt, lege ich zusätzlich die Hälfte der 115ml in das Vorspülfach ("I" oder "1"), d.h. etwa runde 55ml.

Hallo! Es ist ganz einfach: Das Abteil mit " I " enthält das Waschmittel für die Vorauswaschung, das Abteil mit " II " enthält das Waschmittel für die Hauptwaschung und das Abteil mit der Blüte enthält den Weichspüler. Im Abteil mit der Blüte ist der Gewebeeinwaschmittel.

Woher kommt das Waschmittel?

Fragst du dich gelegentlich, wie man das Waschmaschinenpulverfach rein hält? Das Reinigungsmittel schmiert und klebt oft alles zusammen. Sie können dies vermeiden, wenn Sie wissen, wo das Waschmittel eingesetzt wird und welche Möglichkeiten Sie haben. Hast du Schwierigkeiten, das Abteil in einer Reinigungsmaschine zu öffnen, in dem das Waschmittel eintritt?

Wenn Sie eine Waschmaschine mit der vorderen Wäscheaussparung haben, befindet sich die Waschpulverschublade, in die das Waschmittel gelangt, meist an der Frontseite der Waschmaschine. Schauen Sie sich den Oberteil der Vorderfront an. Hier befindet sich auf der rechten oder linken Seite ein Abteil mit einer Aussparung zum Aufwickeln. Öffne diese kleine Zarge.

Bei Geräten, die Sie von oben füllen, befindet sich das Waschmittelfach in der Regel an der Längsseite, unter der Blende. Man sieht, dass dieses Abteil in drei Abschnitte unterteilt ist. Die drei Kammern sind für die Zyklen Vorwäsche, Hauptwäsche und Spülung vorgesehen. Dabei kann die Aufteilung der Abteilungen sehr verschieden sein.

Schauen Sie daher genauer hin, denn die Hersteller von Waschmaschinen markieren diese Themen. In manchen Fällen gibt es die Worte "Vorwäsche", "Hauptwäsche" und "Spülen" oder Sie treffen lediglich auf Zeichen oder nur auf die Zahlen 1, 2 und in anderen Fällen auf die Nummern 1, 2 und 4. Schauen Sie genauer hin oder treiben Sie Ihren Zeigefinger an der Vorderkante der Abteile entlang, denn wenn Sie nicht oder gar nicht gut erkennen können, können die Kennzeichnungen für Sie nicht immer auffindbar sein.

Die übrigen Maschinen nummerieren nur Abteil 1 und Abteil 2 und markieren das Geschirrspülerabteil mit einer Blüte - vielleicht als Zeichen für den Geruch des Weichspülers. In diesem Fall ist es ein Zeichen dafür. Aber auch an der Grösse und dem Typ der Kammern lässt sich ablesen, welches für welchen Waschzyklus bestimmt ist. Die Vorwäsche hat einen schmalen, offenen Raum.

Das Hauptwaschprogramm belegt das grösste und ebenfalls offene Abteil. Das Spülbeckenfach ist in der Tat das engste; man erkennt es mit Sicherheit an der Sorte der Siebe. Nach der Vorsortierung Ihrer Waschmaschine und dem Einlegen in die Fässer wählen Sie den gewünschten Reinigungszyklus und füllen die Kammern, in die das Waschmittel gelangt.

Falls Sie mit Vorwaschgang ( "Vorwaschgang") wäschen (nur bei 90 Grad Celsius Wäsche erforderlich), legen Sie etwas Waschmittel in das dafür vorgesehene Abteil. Diese hat die Zahl 1. Sie füllen das Abteil für den Hauptwaschzyklus (Nummer 2) mit jedem Waschzyklus - unabhängig davon, bei welcher Temperatur Sie wäschen. Hier fügen Sie Ihr Waschmittel und - falls erforderlich - den Enthärter hinzu.

Sie sollten das Abteil Nr. 3 für den Spülzyklus nur verwenden, wenn Ihr Wasservolumen zu hoch ist oder wenn Sie keinen Wäschetrockner haben. Waschmittel oder Flüssigwaschmittel? Sollte das Abteil, in dem das Reinigungsmittel eingesetzt wird, festsitzen, können Sie diese Lade zur Reinigung komplett auspacken. Danach spülst du die Kammern sorgfältig aus und setzt die kleine Lade wieder ein.

Du kannst den Unreinheiten vorbeugen, indem du dein Waschmittel in einen Waschball legst und es zum Wässern auf direktem Weg in die Wäschefass. Sie sind auf der Verpackung für flüssige Reinigungsmittel oder in der Drogerie zu sehen. Tatsächlich sind diese Waschbälle für Flüssigreiniger bestimmt. Der Flüssigreiniger lässt sich im Bad leichter auflösen.

Außerdem brauchen Sie weniger Reinigungsmittel, um Kosten zu senken - und die Natur zu schützen. Außerdem kann Ihr Waschmittelfach nicht mehr mit dem Flüssigwaschmittel verklebt werden, da sich das Waschmittel von vornherein in der Mitte der Waschmaschine befindet. Was nützt Ihnen dieser Beitrag?

Auch interessant

Mehr zum Thema