Wofasteril E 400 Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt Wofasteril E 400

Das Wofasteril darf nur verdünnt verwendet werden. Markennamen sind z.B. Wofasteril E400. E.

1. 2 Verwendung des Stoffes/der Zubereitung. Sicherheitsdatenblatt (RBS 50). Sicherheitsdatenblatt (Wofasteril E 400).

2006

Einsatz des Stoffes/Zubereitung Pufferzusatz für Wofasteril (E 400/ E 250/ SC 250/ SC 125) zur Schaumfreiheit im Wofasteril-Kombinationsverfahren zur geruchlosen und schonenden Peressigsäuredesinfektion. Schale umgehend mit viel Feuchtigkeit abspülen.

Oralschleimhaut mit viel Feuchtigkeit abspülen. Trink viel Zeit, um das Brechen zu verhindern. Brandbekämpfungsmaßnahmen Das Gerät verbrennt nicht von selbst.

Einfärbung: Geruch: Sicherheitsdaten pH-Wert: Siedepunkt: Flammpunkt: Explosionsgefahr: Das Erzeugnis ist nicht explosionsgefährdet, es kann bei Berührung mit Metall zu explosiven Luftgemischen kommen ? Oxidationseigenschaften: oxidierend Dampfdruck: Dichtheit (20°C): Wasserlöslichkeit: Verteilungen n-Oktanol/Wasser: Viskosität: Dampfdichte: STABILITÄT UND REAKTIVITÄT Gefahrgutreaktionen: Kleine Dosen nach sachgemäßer Neutralisation (mit verdünntem Natriumchlorid auf pH-Wert ca. 1,5 %). 7 ) mit viel Löschwasser auffüllen.

Geben Sie dieses Sicherheitsdatenblatt an den Entsorgungsträger weiter. Leergebinde vor der erneuten Verwendung sorgfältig mit Leitungswasser abspülen, pH-Wert-Steuerung des Leitungswassers. Die Produkte sind nach den Gefahrenstoffen der EG-Richtlinie 67/548/EWG, Anlage I und der Berechnungsgrundlage nach der Präparationsrichtlinie (Richtlinie 1999/45/EG) klassifiziert und etikettiert.

Guten Tag Josef, da Sie dieses Waschbecken so lange Zeit leer gestanden haben, haben Sie auch das Filtermedium in der Maschine gespült,....Ich habe keine Skrupel, wenn ich dort Kois benutze, nachdem ich sie auswasche. In einer kalten Jahreszeit sagt der Humanmediziner auch, dass man sich die Hand mit etwas häufigerer Handwäsche mit Flüssigseife wäscht, und das ist gut so.

Es kann auch übertrieben werden, die fischbaren Schädlinge, die nicht sehr lange leben, wenn ihnen kein Heerscharen (Fisch) zur Verfuegung steht, den sie zapfen koennen. Keime, die für die neuen Kois in diesem IH ausreichen werden, aber mögliche "alte Lasten" sollten sie nicht zu den neuen Kois hinzufügen können, wenn der genannte Käfig so lange getrocknet gewesen wäre, auch ohne Fishstock.

Auch interessant

Mehr zum Thema