Wunddesinfektionsspray

Wundinfektionsspray für Wunddesinfektionsmittel

Geringere Schürfwunden und Schnitte im Nachwuchs sollten mit einem Wunddesinfektionsmittel für Kinder gereinigt werden. Schulärztlicher Dienst - Das Vorbild! - View topic Hier werden alle Rechtsfragen und Fragestellungen zur Interpretation von Rechtstexten beantwortet. Desinfektion von Wunden..

..... Auch ich muss gestehen, ich nehm auch welche, aber Oktenisept, da dies ohne Schnaps ist und nicht verbrenn. Sie sollten schätzen, wann Sie die gewundene Stelle spülen sollten, d.h. nur, wenn die gewundene Stelle schwer verunreinigt ist. Man darf die Verwundung nicht mit Wundsalben oder ähnlichem ausgleichen. Es ist ein Nein.

So setzen wir seit vier Jahren regelmäßig zur Wunddesinfektion (Octenisept (R)) ein und haben nie schlechte Erlebnisse. Bevor wir die schmutzigen kleinen Verletzungen mit Wasserstoffperoxid-Lösung reinigten, gab es auch hier keine Schwierigkeiten. Bei einer so schweren Schädigung, dass die Schädigung eine medizinische Versorgung (Nähte....) erfordert, kann die Schädigung der Schamlippen nicht beseitigt werden und ein temporärer Wundverband angelegt werden.

Zur Vorbeugung von Wundinfektionen wird bei starker Verunreinigung der Wunde regelmäßig mit Oktenisept (R) gereinigt. Vorab kann man sich erkundigen, ob es eine Hypersensibilität auf das Mittel gibt, und man würde nicht weiter mit dem Doktor oder in den Kräften gehen..... Erdo: Ich finde keine Probleme mit der Desinfektion von Wunden, Kühlspray sollte nur von versierten Benutzern verwendet werden.

Man kann dies natürlich als "chirurgischen Eingriff" bezeichnen und behaupten, dass er der Zustimmung des Arztes bedarf. Man muss sich jedoch die Frage stellen, wofür die medizinischen Kräfte sind, wenn sie "auch so etwas Kleines" nicht selbst tun können und dürfen. Dabei gehen wir so vor, dass wir die "Wunddesinfektion" nur dann einsetzen, wenn es sich um besonders "keimreiche" Schäden wie z. B. Katzebisse,.... auswirkt.

Tatsächlich verursacht jede kleine Verletzung, von der wir annehmen, nicht, dass der Betroffene zum Hausarzt geht. Für kleinere Verletzungen würde ich auch Wund desi anstelle von Haut desi raten, weil Wund desi nicht in der Verletzung verbrennt, sondern Haut desi dem Betroffenen zusätzlichen Schmerz verursacht..... Zur Wunddesinfektion ist die Händedesinfektion nur eingeschränkt geeignet und für diesen Zweck nicht zulässig.

Zusätzlich zu den durch die Applikation auf offene Stellen verursachten Beschwerden (zusätzliche Patientenschäden!) ist es auch eine "Off-Label-Anwendung". Deshalb auch hier: - Handdesinfektionsmittel (Sterillium, AHD 2000...) werden zur Händedesinfektion der Assistenten vor und nach der Therapie eingesetzt. - Oberflächedesinfektionsmittel (Bacillol, Kohrsolin...) sind nur zur Entkeimung kontaminierter Oberflächen (Behandlungsliegen, Arbeitstische, etc.) geeignet.

  • Hodendesinfektionsmittel (Cutasept....) werden zur Entkeimung eines (intakten) Hautbereichs vor Punktionen (Venenzugänge, Brennstoffzellenlanzetten, Injektionen, Impfungen....) oder kleinen operativen Maßnahmen eingesetzt. - Wunddesinfektionsmittel (Octenisept, Wasserstoffperoxid Lsg. 3%....) werden zur Wundreinigung und Wunddesinfektion im Zuge der operativen Behandlung eingesetzt (siehe oben). Es ist sehr ratsam, nicht zu viel darauf zu sprühen, da sonst die Wundkanten weicher werden und das NÃ??hen schwieriger wird.

Ich halte vor allem diesen Tipp für wichtig: Es ist nicht zu viel davon anzusprühen, sonst werden die Wundkanten weicher und das NÃ??hen wird schwieriger. Sterilum ist auch für die Händedesinfektion geeignet und kann auch vor kleineren operativen Maßnahmen und Einstichen von Hohlkörpern (z.B. Lunge) zur Händedesinfektion verwendet werden.

Propulsé von ppBBB © ppBB Group. ppBB Mobile / SEO von Artodia.

Auch interessant

Mehr zum Thema