Desinfektionsmittel für Tiere

Tierdesinfektionsmittel für Tiere

Langfristdesinfektionsmittel zur sauberen, aseptischen Tierpflege => Desinfektion für Hunde, Katzen, Pferde. Naturprodukte zur Desinfektion und Reinigung. Die Tiere können Krankheitserreger wie Salmonellen, Campylobacter, EHEC oder Hantaviren sowie Parasiten übertragen. Alle Hygienemaßnahmen in einem Tierheim zielen darauf ab, die Tiere und das Personal vor Schäden zu schützen. Transportmittel für den Transport der Tiere, ggf.

auch dieser Tiere selbst einschließlich Bettwäsche.

Disinfektionsmittel für Hund, Katze und Pferd

Juckreiz, Hausmilben und/oder Pilzinfektionen aufgrund mangelnder Hygienemaßnahmen und Desinfektionen. - Milbenbefall, das Sommerektem, die Mauke oder die Drossel aufgrund unzureichender Deinfektion. Durch diese oder andere Erkrankungen gelangen Krankheitserreger und Mikro-Organismen wie z. B. Bakterium und Virus durch ungenügende Entkeimung in die Haut der Patienten und verschlechtern das Befund.

Die Durchdringung dieser Keime und Erreger verursacht unschöne, blutige oder gar eitrige Verletzungen. Sie setzt einen Kreislauf aus juckenden, kratzenden und geöffneten Verletzungen in Gang, der für die vielen Hundekatzen- und Pferdebesitzer offenbar nicht enden will. Die sachgemäße Entkeimung der Umwelt leistet einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung und Förderung der Wundheilung.

Eine sinnvolle Entkeimung muss darauf abzielen, die Krankheitserreger belastung und die gesundheitsschädlichen Mikroorganismen zu eliminieren, um ein Durchdringen in die Haut zu vermeiden. Durch eine spezielle Oberflächendesinfektion kann eine einwandfreie Entkeimung von Haustieren wie Hund, Katze und Pferd erzielt werden. Das Desinfektionsmittel soll die Umwelt und den Lebensraum des Tiers von Keimen und Keimen befreien und so den Heilungprozess dauerhaft anregen.

Vor allem bei Haustieren reicht die übliche Entkeimung mit einem konventionellen Desinfektionsmittel, das nur eine sehr geringe Wirkungszeit hat, nicht aus. Schon nach wenigen Stunden bildet sich eine hygienische Lücke, in der sich die Keime bis zur nÃ??chsten Entkeimung wieder ansiedeln können. Die ständige Notwendigkeit der Bewegung von Hunden, Katzen und Pferden und der unvorsichtige Umgangs mit keimbelasteten Flächen, die durch Keime, Bakterien in der Umgebung kontaminiert sind, erfordern eine wirksame und zukunftsfähige, d.h. ständige Entkeimung der umgebenden Flächen.

Durch den Sol-Gel-Prozess formt das Desinfektionsmittel einen kleinen saugfähigen Schaumstoff, in dem die zur Abtötung von Keimen erforderlichen bioziden Stoffe gelagert werden. Dabei werden die gelagerten, trockenen Komponenten bei Wasserkontakt ausgewaschen und setzen so die Aktivstoffe für bis zu 7 Tage frei und erhalten die Entkeimung dauerhaft. Weil Bakterium, umhüllte Krankheitserreger, Hausstaubmilben und Schimmelpilze immer eine Wasserschale mit sich führen, die selbst die Wirkstofffreisetzung auslösen und sich quasi selbst umbringen.

Die sehr unangenehme Geruchsbelästigung durch z.B. Harn wird durch Keime verursach. Sie " metabolisieren " den im Harn enthaltenen Urea zu Ammoniak und produzieren den störenden stechenden Geruchs. Dadurch kann sich kein störender Gestank mehr entwickeln. Gerade für große Unternehmen wie z. B. Tierzüchter, Veterinäre, Tierheime, Tiermediziner und Kliniken ein großer Vorzug.

Auch interessant

Mehr zum Thema