Seifenlauge Herstellen für Shampoo

Herstellung von Seifenlaugen für Shampoo

Für die Produktion benötigen Sie nur Roggenmehl und warmes Wasser. und schaffen so das optimale Shampoo für Ihr Haar und Ihre Kopfhaut. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass die Inhaltsstoffe Ihres Shampoos frei von Schadstoffen sind. Grundlage dafür ist eine hochwertige und reine Olivenölseife, aus der wir zunächst eine Lauge herstellen. Zur Vermeidung dessen sollten Sie das Shampoo selbst herstellen.

Machen Sie Ihr eigenes Shampoo - mit & ohne Spülmittel.

Konventionelle Haarshampoos lockt immer wieder mit den selben Werbeversprechen: schönere Frisur, strahlender, mehr Fülle, für schnelleres Befetten der Frisur, etc. Tatsächlich sollten sie unser Fell schön, gepflegt und gesund machen. Somit liegt das Silicon auch auf der Haut und kann zu Haarausfall mitführen. Außerdem verdrängt es Haarboden und Haarfarbe.

Zu fettfreie Zutaten regen auch unsere Kopfhaut und unser Haar an und verursachen Kopfschuppen, eine sensible Kopfhaut und strohiges Haar. Konventionelle Haarshampoos vernichten den naturbelassenen Schmierfilm auf der Haut, weshalb das Haar rascher gefettet wird. Tägliche Haarwäsche wird notwendig, was die Beschwerden weiter verschärft. Wenn du dich nicht mehr damit abgeben willst, solltest du dir dein eigenes Shampoo machen.

Wenn du jemals diese Erinnerung hattest, aber Angst vor der Anstrengung hast, haben wir eine gute Neuigkeit für dich: Dein eigenes natürliches Shampoo herzustellen ist sehr leicht! Damit Sie auch in den kommenden Jahren darauf vertrauen können, dass Ihr Shampoo ohne Silikone oder andere Zusatzstoffe auskommt. Sie haben viele verschiedene Wege, um Ihr Haar und Ihre Kopfhaut zu reinigen und zu schonen.

Abhängig von Haartyp und -wunsch können unterschiedliche Shampoo-Rezepte verwendet werden. Nachdem Sie jahrelang Shampoo mit Silicon verwendet haben, wird es eine Zeitlang dauern, bis es komplett aus Ihrem Körper verschwindet. Sollte dies zu lange dauern, können Sie sich mit dem Kaisernatron auch gleich zu Anfang die Haarwäsche vornehmen. Dadurch wird das Silicon aus dem Haar gezogen.

Mit den seifenfreien Varianten (siehe unten) kann es auch gemischt werden. Backpulver ist jedoch viel trocken und sollte nicht zu oft angewendet werden, es gibt mir eine äußerst ausgetrocknete Haut. Für die Herstellung von Shampoo auf Basis von Flüssigseife benötigen Sie natürlich Flüssigseife als Basis. Da Ihr Shampoo wirklich reinste Vollnaturkosmetik ist, muss auch die Naturseife sein.

Sie kaufen natürliche Gelseife oder stellen Ihre eigene zu. Was Sie dazu tun können, erfahren Sie in unserem Beitrag "Making your own soap". Wer die Schmierseife hat, der geht ganz schön vorwärts. Zuerst brauchst du Seifenwasser, das du ganz unkompliziert aus 15 g Schaumseife und 250 ml destillierter Luft herstellst. Reibe deine Flüssigseife in Schuppen und gieße dann kochendes Quellwasser darüber.

Umrühren, bis die Schmierseife vollständig gelöst ist und die Laugen sind. Auf dieser Basis können Sie nun diverse selbstgemachte Haarshampoos herstellen. Je nach Wunsch und Haartyp können unterschiedliche Kräuterextrakte oder essentielle öle eingesetzt werden. Fügen Sie dies dem Grundrezept hinzu, wenn es nicht wärmer als 35° ist.

Blond: Für blondes Fell benutzen Sie bitte Kamillenextrakt oder Kamelienöl. Chamomile fungiert als natürliches Aufhellungsmittel und verleiht dem Fell seidigen Glanz. Schnelle Einfettung des Haares: Hier ist Zedernfett sehr geeignet. Brennessel und Kolophonium können auch für stark fettiges Fell eingesetzt werden, bei Haarausfall: Brennessel und Kolophonium fördern das Haarkraut.

Legen Sie also ein paar dieser Fette in Ihr Shampoo. Wenige Spritzer in die Seifenlauge und das hausgemachte Anti-Schuppen-Shampoo ist zubereitet. Deshalb gibt es ein großartiges Haarshampoo, das auch leicht selbst hergestellt werden kann. Pfefferminz wird in diesem Kochrezept verwendet, weil es eine erfrischende Wirkung auf die Kopfhaut hat.

Für den ganzen Jahrgang. Vorbereitung: Zuerst 120 ml des Wassers auf die Pfefferminze geben und ca. 3 Std. stehen werden. Fünfzehn g Seifenschalen. Die Flakes können Sie ganz unkompliziert mit einer Raspel aus naturbelassener Olivenöl-Seife einreiben. In einem Kochtopf 250 ml kochendes Brennwasser aufkochen und dann die Seifenschalen im Brennwasser lösen, 10 Min. bei niedriger Hitze aufkochen.

Die Pfanne nach 10 Min. vom Feuer nehmen und die Pfefferminze unter Rühren in die Seifenlauge einrühren. Ein leeres Shampoo-Paket zum Beispiel ist sehr gut geeignet. Die Haltbarkeit des selbst hergestellten Shampoos beträgt ca. 14 Tage. Tipp: Je nachdem, ob Ihre Kräuterextrakte oder ätherischen öle zum Einsatz kommen, variieren die zu verarbeitenden Einsatzmengen natürlich.

Wenn Sie also 250 ml Laugenwasser, wie in der Grundrezeptur beschrieben, einnehmen, sollten Sie etwa 120 ml Kräuterextrakt für Ihr Kräuterschampoo hinzufügen. Sie können das selbstgemachte Shampoo etwa zwei Monate im Eisschrank aufheben. Wer noch mehr für sein Haar tun will, sollte eine eigene Haarbehandlung durchführen.

Das hört sich seltsam an, aber es wirkt tatsächlich: Sauberes Haar ohne Schaum! Am häufigsten wird mit Heilkräutern oder Roggenmehl gearbeitet. Die beiden Haarshampoos sind mehr oder weniger gleich und haben eine ähnliche Funktion. Am liebsten hätte ich Roggenmehl. Hier. Für die Produktion benötigen Sie nur Roggenmehl und Warmwasser. 4-5 Esslöffel (je nach Haarlänge) Roggenmehl mit lauwarmem Salzwasser mischen, bis eine gelähnliche Mischung erhalten wird.

Ca. 30 Min. auftragen, dann auf das feuchte Fell streichen und massieren. Jetzt machen Sie die Frisur wie immer. Beim Langhaar streifen noch feinkörniges Reismehl aus dem Haarkleid, das beim Spülen auf der Haut liegen blieb. So ist das Fell nun rein und fettarm. Zugleich enthält es viele wichtige Nährstoffe und Mineralien, die für die Pflege von Haaren und Kopfhaut sorgen.

Abends in den Trockenzubereitungen etwas gemahlen und mit einem Tuch umwickelt. Kämm es morgen früh aus. Vorsicht: Kein anderes Getreidemehl als Roggenmehl verwenden! Kleber ist, wie der Namen schon sagt, ein anhaftendes Protein - die Menge, die hier mit viel Feuchtigkeit gebildet wird, ist sehr schwierig, wieder aus dem Haar zu kommen.

Die Roggenmehle "Shampoo" können nicht in grösseren Portionen gemischt und für später gelagert werden, da Roggenmehl mit viel wässrigem Medium nach einiger Zeit zu Sauerbrötchen wird. Falls Sie lieber heilende Ton (Lava-Ton) oder grünen Ton für fettiges Haar benutzen, mischen Sie 1-2 Esslöffel Erdreich mit etwas frischem Haarwasser, abhängig von der Länge Ihres Haares. Der Wasserverbrauch hängt von Ihnen ab.

Ziemlich liquide ist es leichter, die Lampe im Kopf zu verbreiten. Die Vorteile von Heilkräuter- oder Flüssigshampoo liegen darin, dass Sie kleine Stückzahlen für die Lagerhaltung mischen können.

Mehr zum Thema