Waschmittel im Vergleich

Vergleich von Reinigungsmitteln

Diese sind weniger umweltschädlich als andere Reinigungsmittel. Die Produkte, obwohl einige Produkte im Vergleich dazu weniger schwer sind. Vergleichen Sie hier Vergleichsgewinner, Bestseller und Top-Angebote und bestellen Sie Farbwaschmittel günstig online!

Gegenüberstellung von Reinigungsmitteln auf Basis von Leinenflecken

Beim Kauf von Reinigungsmitteln haben Sie heute die Qual der Wahl: Nicht nur, dass eine große Auswahl an Reinigungsmitteln, ob pulverförmig, flüssig, in Tabulatur oder Megaperl, im Angebot ist, macht den Kauf von Reinigungsmitteln zu einer sehr schwierigen Thematik. Wir wollten nun die Zusagen der Hersteller über die Reinigungs- und Ausbleichwirkung ihrer individuellen Waschmittel nachlesen.

Ausgehend von dieser Fragestellung kamen wir zum Projektthema: "Vergleich von Reinigungsmitteln auf der Basis von Färbungen auf Weiß. Dazu war es unerlässlich, ein einheitliches Testverfahren zur Differenzierung von Reinigungsmitteln zu haben. Alle Arten von Reinigungsmitteln lassen sich bis zur Erfindung der Flüssigseife zurückverfolgen. Die ältesten Dokumente über die Produktion von Flüssigseife sind Aufzeichnungen auf einer Lehmtablette, die im dritten Millennium v. Chr. auf Sumerisch in Mesopotamien geschrieben wurde, und die auch das erste mit einer gezielten menschlichen chemischen Umsetzung darstellten.

Bei den Ägyptern wurde für den Waschprozess keine Spülmittel verwendet, sondern eine Tronallösung. Das Problem für die gewerbliche Produktion von Flüssigseifen war der Verzicht auf Natron. 1876 bringt Fritz Henkel das erste "Universalwaschmittel" auf den Markt. Im Jahr 1876 wird es auf den Markt gebracht. Um 1880 waren die ersten Waschmittel erhältlich, deren Hauptinhaltsstoffe Seifenpulver, Soda und Wasserglas waren.

Henkel meldet 1898 sein erstes Patente an: "Verfahren zur Produktion leicht wasserlöslicher Alkalisilikate", auch bekannt als Wasserglas. Fortan war das Waschmittel auf dem Weg zum Erfolg und drängte zunehmend Schaumseife aus dem Produkt. Derzeit wird der Reinigungsmittelmarkt von Vollwaschmitteln durchdrungen. Schwerwaschmittel eignen sich für die Reinigung sehr vieler Gewebe und für alle Temperatureinsatzbereiche.

Aufgrund der großen Wasserhärte benötigen Sie eine große Anzahl von Härtebindemitteln, da Sie diese nicht nachdosieren können, müssen Sie eine höhere Waschmittelmenge einnehmen, obwohl die Bekleidung einen geringen Grad an Verschmutzung hat. Flüssige Waschmittel: Die Weiterentwicklung des flüssigen Füllmittels war ein Schritt nach vorne für die niedrigere Dosierung von Detergentien und damit auch ein Schritt nach vorne für den Umweltaspekt eines Detergenzien, da noch geringere Waschmittelmengen die selbe Effektleistung erreichen konnten.

"Modulares Prinzip": Modulare Reinigungsmittel erlauben eine individuell abgestimmte Dosierung der Reinigungsmittel. Je nach Waschbedingungen (Waschart, Verschmutzungsgrad,....) können die Einzelkomponenten optimal aufeinander abgestimmt werden. Obwohl die Verwendung von modularen Reinigungsmitteln umweltfreundlicher ist als die Verwendung anderer Reinigungsmittel, wird sie von den Verbrauchern aufgrund der schwierigeren Bedienung weniger geschätzt. In der Praxis ist die Verwendung von modularen Reinigungsmitteln nicht sinnvoll. Reinigungsmittel: Spezialwaschmittel: Diese speziellen Reinigungsmittel sind für die besonderen Pflegeanforderungen sensibler Stoffe ausgelegt.

In den meisten Fällen liegt die Waschtemperatur im Rahmen von 30 bis 40°C. Es war unser Bestreben, sich einen Gesamtüberblick über die breite Palette der auf dem Handel erhältlichen Waschmittel zu verschaffen und diese dann hinsichtlich des Preisniveaus, sowohl pro Kilo als auch pro Applikation, und der Inhaltsstoffe zu vergleichen, um die bestmögliche Waschmittelauswahl für den versuchsweisen Teil unserer Projektaktivitäten zu erreichen.

Preise: Es sollte ein repräsentativer Durchschnitt von Reinigungsmitteln in verschiedenen Preisklassen erstellt werden. Wir decken die gesamte Bandbreite der Reinigungsmittel ab: Die folgenden Detergenzien aus der obigen Übersichtsdarstellung (siehe Tab. 1) wurden für die Experimentalstudien auf der Grundlage der obigen Beurteilungskriterien ausgewählt: Wir haben durch E-Mail-Kontakt mit den entsprechenden Produzenten der Einzelwaschmittel den Versuch unternommen, eine genaue Zusammensetzung der Inhaltsstoffe unserer ausgesuchten Waschmittel zu ermitteln und dadurch ein Kurzprofil jedes Einzelwaschmittels zu erstellen, in dem die Merkmale und Beschaffenheiten unserer Waschmittel aufgeführt sind.

Henkel war nicht in der Lage oder nicht bereit, die exakte Formulierung seiner Waschmittel offen zu legen; wir wurden nur auf Websites hingewiesen, die keine anderen Informationen über die Zusammensetzungen als die bereits auf der Packung des Reinigungsmittels angegeben haben. Inhaltsstoff: Beschaffenheit: Ariel Flüssigkeit: detailliert Inhaltsstoff: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit: Beschaffenheit:.

Sie ist für den Einsatz im Bereich von 30, 40, 60 und 95°C einsetzbar. Ausführliche Beschreibung der Inhaltsstoffe: DALI Aktiv Plus mit Waschaktivator: Scope:dalli Aktiv Plus ist nicht zum Wäschewaschen von Schurwolle und Wildseide verwendbar. Dadurch werden Kosten, Energieverbrauch und Waschmittel eingespart. Die Wirkungsweise basiert auf der Formel des Reinigungsmittels. Dank der Superkonzentrat-Technologie wird dennoch bei geringerer Dosis eine effektivere Reinigungsleistung erreicht. detailliertere Angaben zu den Inhaltsstoffen: Auswahlkriterien:

Der Aufbau der Färbungen sollte so sein, dass eine bleichende Auswirkung des Reinigungsmittels und eine Enzymwirkung klar erkennbar sind. Es war auch darauf zu achten, dass eine exakte Dosis des Flecks auf dem Wäschestück angegeben werden musste, um sicherzustellen, dass jedes Mal die selbe Dosis angewendet werden konnte und damit ein Vergleich möglich war.

Nachfolgend aufgeführte Dosierwerte für Reinigungsmittel verweisen auf diese Einflüsse. Bei den Dosierungsangaben auf der Waschmittelverpackung handelt es sich um einen Mindestwasserverbrauch von 39 Litern pro Waschgang (neueste Waschmaschinenmodelle). Das bedeutet, dass für die Produktion von einem l Waschmittellösung ein Anfangsgewicht von 3,85 gr. Waschmittel erforderlich ist.

Artiel Liquid: Daraus folgt, dass für die Produktion von einem l Waschmittellösung ein Fassungsvermögen von 3,21 l Flüssigwaschmittel benötigt wird. Kompakt Artiel Mild&Rein: Das bedeutet, dass für die Produktion von einem l Waschlauge ein Gewicht von 2,88 gr. Waschmittel benötigt wird. dialli Aktiv Plus mit Waschmittelaktivator: Das bedeutet, dass für die Produktion von einem l Waschlauge ein Gewicht von 2,95 gr. Waschmittellösung benötigt wird.

Frog Citrus Full Washing Powder: Das bedeutet, dass für die Produktion von einem l Waschmittellösung ein Gewicht von 2,88 gr Waschmittel benötigt wird. Sonnenöl aktiv: Das bedeutet, dass für die Produktion von einem l Waschmittel-Lösung 2,99g Waschmittel eingewogen werden müssen. Temperature: Jedes Patch weist bei unterschiedlichen Temperaturwerten ein unterschiedliches Verhalten auf.

Zeitpunkt: Aufgrund unterschiedlicher Belichtungszeiten kann sich der Farbstoff verfärben oder in unterschiedlichem Maße austreten. Chemische Zusammensetzung (Konzentration der Waschmittellösung): Wird die Waschmittelzugabe zur bereits produzierten Waschmittellösung um einen ltr. gesteigert, steigt die Waschmittellösung. Durch eine höhere Waschlaugenkonzentration kann eine verbesserte und wirksamere Wirksamkeit des Reinigungsmittels erreicht werden.

Auch hier kommt der Faktor Zeit ins Spiel: Die Erhöhung der Konzentrationen kann die Belichtungszeit verkürzen. Zu berücksichtigen ist auch der Umweltaspekt: Bei einer erhöhten Schadstoffkonzentration ist auch die abzubauende Stoffmenge deutlich größer. Darüber hinaus sind viele Waschmittel heute so formuliert oder zudosiert, dass bereits bei niedrigen Dosierungen ein guter Wascheffekt erreicht werden kann.

Zur Ermittlung der optimalen Zeit, der optimalen Temperaturen und Konzentrationen haben wir einen Vortest mit dem Reinigungsmittel Arsiel Flüssig gemacht, um später die optimalen Testbedingungen zu gewährleisten. Zuerst haben wir die Färbungen optimiert, weil unser erster Test ergab, dass die Färbekonzentration im Vergleich zur Reinigungskonzentration der Waschmittellösung nicht optimiert war.

Zunächst haben wir nur die aufgeschmolzene Chocolade pur auf das Wäschestück auftragen. Das erwies sich jedoch als nicht sehr praxistauglich, da die Chocolade unmittelbar verfestigte und damit keine gute Anwendung möglich war, noch eine Entnahme der getrockneten Chocolade mit der Waschmittellösung. Deshalb war es erforderlich, die zerlassene Praline mit verschiedenen Wassermengen zu wässern, um den besten Farbton zu erzielen.

Für jeden Färbemittel hat die Waschmittellösung eine eigene Expositionszeit, um eine komplette Fleckentfernung aus dem Wäschestück zu gewährleisten. Für unsere Testreihen ist es jedoch nicht interessant, ob sich der Farbstoff vollständig aus dem Wäschestück lösen würde, da dann ein Vergleich der einzelnen Bleicheffekte der einzelnen Waschmittel nicht mehr möglich ist. Allerdings stellte sich dies als unvergleichlich heraus, da einige Punkte nach dieser Zeit nicht mehr zu sehen waren oder entfernt wurden.

Nach einer Belichtungszeit von zwei und 30 Metern konnten die besten Vergleichtungsmöglichkeiten ermittelt werden. Als nächstes kam die Erfüllung der von den Reinigungsmittelherstellern vorgegebenen Temperaturwerte hinzu, da die Prüfgefäße die Hitze aus der Reinigungsmittellösung zu rasch an die Umwelt abgeben. Ein exaktes Fassungsvermögen von 25 ml der vorbereiteten Waschmittellösung wird dann mit einer 25 ml Pipette in jedes Reagenzglas zugegeben.

Jetzt ist es notwendig, die gefärbten Wäschestücke so rasch wie möglich in die mit der Waschmittellösung gefüllten Probenröhren zu tauchen. Von nun an wird mit einer Zeitmessuhr die Zeit gemessen, die das Wäschestück in der Waschlösung verbleibt. Dies ermöglichte erneut einen Vergleich der von uns ausgewählten Reinigungsmittel bei unterschiedlichen Temperaturwerten. Wenn bei allen Verschmutzungen auf den Leinenteilen in der Waschmittellösung ein deutlicher Bleich- und Reinigungseffekt zu beobachten war, wurde die zeitliche Messung abgeschlossen.

Aus der Waschmittellösung entfernte Gewebestücke werden anschliessend abgetrocknet, photographiert und bewertet. Unter den gewählten Reinigungsmitteln wurden unterschiedliche Testreihen in den Temperaturen von 30, 40, 60 und 95°C durchgeführt. Aus den Testergebnissen wurde dann das am besten geeignete Reinigungsmittel ermittelt. Es wurden drei Testreihen an jedem Waschmittel bei jeder Raumtemperatur durchgeführt. Bei der Bewertung wurden die ausgewaschenen Leinenstücke aus dem selben Temperatureinsatzbereich aller eingesetzten Waschmittel gegen ein Leinenstück mit dem entsprechenden Makel im ungespülten Zustand verglichen.

Blindversuch (reines Wasser): Hinweis: Der Blindversuch wurde mit reinem Wässer in unterschiedlichen Temperaturen anstelle einer Waschmittellösung und nach dem gleichen Vorgehen mit den Waschmittellösungen und den Leinentüchern aufbereitet. Hinweis: Die vom Präparat zugesagte verkürzte Waschtemperatur und damit eine raschere Fleckentfernung konnte durch unsere experimentierfreudigen Resultate nicht belegt werden.

Die Stärkeflecken konnten in ihrer Stärkekomponente sehr gut beseitigt werden, da sie nach der Aufbewahrungszeit in der Waschmittellösung kaum sichbar waren. Durch die Waschlauge konnte auch an der farbgebenden Komposition des Flecks ein sehr gut sichtbarer Bleicheffekt erreicht werden, da sie auch nach der Reaktion zeit der Waschlauge mit dem Malz auf dem Wäschestück kaum noch zu sehen war.

Artiel Liquid: Hinweis: Das flüssige Reinigungsmittel von Artiel hat sich am raschesten in wässrigem Medium gelöst. Deshalb konnte eine verbesserte Federung und damit ein gleichmäßigere Waschergebnisse beibehalten werden. Resultat: Das flüssige Waschmittel von Artiel hat die blaue Färbung in allen Temperatureinsatzbereichen ausgebleicht. Zudem konnte der Kakaofleck bei 30°C nahezu vollständig entfernt werden, was bedeutet, dass die Enzymwirkung auf den Leim sehr hoch war.

Kompakt Ariel Mild&Rein: Ergebnis: Der Eigelbfleck konnte nur in einer Charge entnommen werden, was wiederum eine sehr niedrige Proteasekonzentration im Waschmittel auslöst. Auch bei hohen Temperaturen kam der Verfärbungen der Gelatine vor. Ihre höchste Effizienz hatten die für die Fettabspaltung auf den Textilen verantwortlichen Fettasen bei 95°C. Dorli Aktiv mit Waschaktivator: Anmerkung: Eine optimierte Wascheffektivität konnte bei den Temperaturen von 30-60°C nicht garantiert werden. Die Fettasen waren überhaupt nicht waschbar.

Fazit: Mit Waschaktivator erreichte DALI ACTIVE die im Vergleich dazu ungünstigste Wasch- und Ausbleichwirkung. Folge: Der Ölabrieb wurde durch das Reinigungsmittel nahezu komplett beseitigt. Sonnenöl Aktiv: Anmerkung: Der Kakaofleck konnte nur rudimentär beseitigt werden. Resultat: Sonnenöl Aktivität hat die größte fettlösende Wirkung aller geprüften Reinigungsmittel. Ziel unserer Evaluierungen und damit auch unserer Projektaufgaben war die Etablierung eines einheitlichen Testverfahrens, das einen möglichst optimalen, praxisnahen und raschen Vergleich verschiedener Waschmittel ermöglicht.

Im Vergleich der verschiedenen Waschmittel wurde herausgefunden, dass alle Waschmittel ein unterschiedliches Fettlösevermögen haben, was auf die verschiedenen Lipasekonzentrationen der einzelnen Waschmittel zurückzuführen ist. Die Waschmittel wiesen ein vergleichbares Verfahren im Bereich von 60°C und der Eigelbfärbung auf. Außerdem unterschied sich die Reinigungsleistung des Schokoladenflecks, den wir bei 95°C in die Waschmittellösung getaucht haben, erheblich.

Vier von sechs Reinigungsmitteln hatten verschiedene Fleckenentfernungsleistungen. Aufgrund dieser verschiedenen Anforderungen an die Reinigungs- und Ausbleichwirkung haben wir unser Testverfahren unter den nachfolgenden Normbedingungen eingerichtet (die Bewertung erfolgt durch den Vergleich von waschgeschmutzten, fleckenverschmutzten Wäschestücken mit nicht waschbaren, fleckenverschmutzten Wäschestücken). Auf diese Weise kann eine Aussage über die Reinigung und Wirkung der geprüften Reinigungsmittel getroffen werden.

Ziel unserer Projektaufgaben war es, ein einheitliches Testverfahren zu etablieren, das auf der Grundlage von Tests unter unseren festgelegten Normbedingungen eine gute Differenzierung in der Reinigung und Wirkungsweise von Waschmitteln verschiedener Hersteller bietet. Es wurde eine umgesetzte Waschpulvermenge, bezogen auf einen Meter gewogen und die Waschmittellösung durch Lösen des Waschmittels mit unterschiedlich heißem Leitungswasser erzeugt.

Das gefärbte Stück Leinen wurde dann in die Waschmittellösung getaucht und der Vorgang der Entfernung des Schmutzes mitverfolgt. Nachdem die Wäscheteile getrocknet sind, wird die Bleich- und Reinigungskraft des Reinigungsmittels bewertet. In den vielen Experimenten ist es uns gelungen, endlich gewisse Rahmenbedingungen zu bestimmen, die den besten Vergleich der Waschmittel ermöglichen oder den wichtigsten Unterscheid ausmachen.

Dazu gehörte zum einen die Wahl eines passenden Malmittels und zum anderen der für diesen Malgrund geeignete Arbeitstemperaturbereich. Bei der Bewertung wird ein verschmutztes gewaschenes und ein verschmutztes ungewaschenes Wäschestück verglichen. Zusammengefasst ermöglicht dieses Vorgehen den schnellen und praktikablen Vergleich verschiedener Waschmittel.

Unsere Versuche zur Einrichtung unserer Prüfmethode werden wie folgt durchgeführt: A converted for a litre of one wasser bezogenen Waschmittelmenge was abgewogen and the wash liquor was produced by dissolving the washmittels into the Wasser. Email von Domal: Von: An: Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, wir informieren Sie gern über die von der EU vorgeschriebenen Inhaltsstoffe gemäß der Waschmittelverordnung für Reinigungs- und Desinfektionsmittel.

Beigefügtes Dokument: Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, in einem Projekt des Dr. Flad Instituts werden Waschmittel hinsichtlich ihrer Wirkung verglichen. Zur besseren Bewertung der Ergebnisse brauchen wir detailliertere Angaben zu den Bestandteilen der Waschmittel. Im Rahmen dieses Projekts untersuchen wir die Wirkung von verschiedenen Reinigungsmitteln in Kombination mit den Wirkstoffen.

Auch interessant

Mehr zum Thema