Wie Funktioniert Weichspüler

So funktioniert Weichspüler

Herkömmliche Weichspüler enthalten in der Regel kationische Tenside. Der Weichspüler bildet eine Seifenschicht auf den Textilfasern. Sie erfahren, wie es funktioniert. Das klingt nach einer festen Idee und einem Internetmythos, aber es funktioniert: Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Weichspüler" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen.

1000 Antworten " Wie funktioniert ein Weichspüler?

Bei vielen Stoffen kommt es zu einer bemerkenswerten Steifigkeit und Knitterbildung beim Durchtrocknen. Dies ist zum Teil darauf zurückzuführen, dass die Einzeltextilfasern statisch geladen sind und sich voneinander ablenken. Genauso wie das Haar beim elektrischen Aufladen gelegentlich vorsteht - nur in kleinerem Umfang. Gewebeweichmacher beinhalten eine spezielle Tensidart - schließlich sind Tenside die Grundstoffe fast aller Waschmittel.

Die Besonderheit insbesondere von Weichspüler-Tensiden besteht darin, dass die Molekülmoleküle an einem Ende formschlüssig aufgeladen sind. Die dieser positiven Aufladung wird bis zu einem gewissen Grad auf die negativen Aufladungen der textilen Faser aufgebracht und "neutralisiert". Dadurch stoßen sich die Ballaststoffe nicht mehr ab, sind daher weniger starr und scheuern nicht so sehr gegeneinander, was das Gewebe insgesamt weicher macht.

Inwiefern funktioniert ein Weichspüler? - Berichte über die

Warum macht Weichspüler die Kleidung wohltuend zart? Der Weichspüler formt eine Seifenschicht auf den Textilfasern. Dadurch wird der Reifenwiderstand zwischen den Einzelfasern reduziert - das Tuch wirkt milder. Die Faser klebt ohne die Seifenbeschichtung beim Trockenvorgang öfter zusammen, was zu einem ziemlich steifen Tuch führt.

Die Weichspüler beinhalten einen kationischen Tensidanteil, um sicherzustellen, dass der Bezug an der Waschmaschine haftet. Dies ist eine Flüssigseife mit negativ geladenen Partikeln. Die Textilfasern binden im Spülbad diese elektrostatisch aufgeladenen Partikel. Durch den Weichspüler gebildete Seifenschichten sind hydrophob. Aus diesem Grund darf funktionale Sportbekleidung nicht aufgeweicht werden. Anscheinend gibt es nicht nur eine gelben, sondern auch eine grün.

Mit der grünen Postcard wird eine Identifikationskarte zur Verwaltung von Postfinance-Konten über das Netz bereitgestellt. Sie können sich mit der Kreditkarte und einem Kartenleser an Ihrem Rechner anmelden und erhalten Zugriff auf das entsprechende Benutzerkonto. Sie darf nicht für andere Verwendungszwecke verwendet werden - und sie ist nicht personenbezogen. Vor vier Jahren führte Postfinance die neue Visitenkarte ein, als sie den Passwortzähler durch einen Kartenleser ersetzte.

Und wie funktioniert es? Cremes und Süßspeisen, die ohne Garen hergestellt werden, beinhalten chemische modifizierte Binder. Puder oder Laschen: Multi-Laschen reinigen etwas besser als Puder mit separater Klarspülung und Kochsalz - das zeigt ein Versuch von K-Tipp (11/2013). Puder kann besser und wirtschaftlicher dosiert werden - was gut für Ihren Geldbeutel und die Umgebung ist. mehr lesen....

Für die normalerweise verschmutzte Waschküche reichen 40° C aus - auch mit einem flüssigen Waschmittel. Mehr lesen....

Auch interessant

Mehr zum Thema