Fettflecken auf Seide Entfernen

Entfernen Sie Fettflecken auf der Seide.

Schurwolle oder Seide wird am besten mit Wollwaschmittel behandelt. Für Sie haben wir einige Hausmittel zusammengestellt, mit denen Sie Make-up entfernen können. Die Seide will anders behandelt werden als Baumwolle. Um Fettflecken zu entfernen, sollten Sie auf das Material achten. Es ist besser, flüssige Gallseife für Materialien wie Seide oder Wolle zu verwenden.

Entfernt Verschmutzungen von der Seide " Diese Mittel sind faserschonend.

Die Seide ist bekanntlich sensibel und muss daher bei der Fleckentfernung mit Bedacht verwendet werden. Kein Streusalz für Rotschimmel! Die frischen Roséweinflecken nicht mit Speisesalz sondern mit Maismehl ausstatten. Salze greifen das Tuch zu stark an und können zu groben Flecken oder im schlimmsten Fall auch zu kleinen Löcher anwachsen. Maismehl oder Babypulver dagegen haben eine ähnliche Wirkung wie Speisesalz, sind aber viel schonender für die Ballaststoffe.

Bei frischen Flecken sollten Sie immer gleich etwas Kartoffel- oder Speisestärke oder Babypulver verwenden. Dadurch wird die Feuchtigkeit aus dem Gewebe angesaugt und verhindert, dass der Schmutz in der Seide austrocknet. Wenn sich ein Makel bildet, können Sie ihn mit einer milden Essig-Wasser-Mischung oder einem Spülmittel behandeln. Tragen Sie genügend Babypulver oder Speisestärke auf den Färbemittel auf, so dass dieser vollständig darunter untergeht.

Verarbeiten Sie das Produkt mit einer Bürste leicht in den Farbstoff. Lass das Produkt 20 bis 30 Min. wirken. Dann klopfe das Staub von dem Schmutz ab. Jetzt etwas Spülmittel auf den Schmutz auftragen. Handgemalte Seide zur Selbstreinigung! Handgemachte Seidentücher oder dergleichen, sollten Sie nicht in der Lage sein, den Schmutz mit Fleckenentferner, Weinessig, Spülmaschinenreiniger oder einem anderen scharfen Produkt zu waschen.

Du kannst es mit Speisestärke oder Babypulver ausprobieren, aber das Beste ist, den Tuch in den Reiniger zu legen. Es wäre sehr lästig, wenn der Farbstoff herauskäme, aber die Farbe wäre betroffen.

Fleckenentfernung von Seide - ein paar Hinweise

Wie kaum ein anderer Werkstoff ist er so wunderbar geschmeidig und glänzt so reizvoll wie Echtseide. Nicht umsonst war der schöne und noble Werkstoff schon immer sehr gefragt. Die Seide wird für raffinierte Blumen und Kleidungsstücke, für Nachtwäsche und Wäsche, für Tücher und Bänder, für schöne Wohntextilien und für viele andere Zwecke eingesetzt.

Seidengewebe verleihen ihnen immer einen Touch von Elan. Auf der anderen Seite ist Seide sehr zart. Seide ist daher in punkto Sorgfalt anspruchvoller als z.B. Baumwollgewebe. Unglücklicherweise ist auch ein edel anmutendes Seidengewebe nicht immun gegen Verschmutzungen. Ein unattraktiver Schmutz wirft jedoch spätestens dann die Fragestellung auf, wie der Schmutz beseitigt werden kann.

Denn konventionelle Reinigungsmittel und universelle Fleckenentferner sind für Seide nicht verwendbar. Die meisten Seidengewebe sollten nicht einmal in der Maschine waschen. Aber keine Angst: Seide ist sensibel, aber nicht so sensibel, dass sie sofort bricht. In vielen FÃ?llen können Verschmutzungen jedoch von der Seide entfernt werden. Die üblichen Verfahren zur Fleckenentfernung wirken nicht bei Seide!

Mit vielen Tips und Kniffen lassen sich unschöne Verfärbungen aus dem Textil entfernen. Mit Seide hingegen hilft die übliche Methode in der Regel nicht. Auch Hausmittel sind oft zu agressiv für Seide. Es ist auch möglich, dass der Makel nahezu verschwunden ist, aber es bleiben unschöne Kanten zurück. Es kommt natürlich immer auf den Farbstoff an.

Im Grunde genommen erfordert die Seide jedoch milde Mittel und milde Verfahren. Dies ist nicht immer der Falle bei eingefärbten oder handgemalten Seidengeweben. Von der Seide können viele Verschmutzungen entfernt werden. Dies funktioniert am besten, wenn der Farbstoff so frisches wie möglich ist. Die ältesten Färbungen sind umso härter, je härter sie sind.

In Verbindung mit Getränken wie z. B. Kaffe und Tees, Säfte, Weine, Tinten, Blut bzw. Trinkwasser wird der Färbemittel zunächst mit einem reinen, weißem Lappen abgerieben. Tupfen sollte dazu beitragen, so viel wie möglich Flüssigkeit wie möglich aufzunehmen. Auch Fettflecken können mit Benzin vorgebehandelt werden. Eine Spritze Benzin wird auf ein reines Lappen gelegt und der Schmutz damit betupft.

Das Gewebe wird umgedreht und von der linken Seite mit Kaltwasser gewaschen. Dann tragen Sie etwas Seidenreiniger auf den Färbemittel auf. Herkömmliche Reinigungsmittel sind für Feinseide nicht verwendbar! Wenn kein Seidenspülmittel zur Verfügung steht, kann bei Bedarf auch eine leichte, pH-neutrale Flüssigseife eingesetzt werden. Der Seidenreiniger muss nun einige Augenblicke Einwirkzeit haben.

Dazu wird der Seidenanteil zunächst mit Kaltwasser gewaschen, um das vorher aufgebrachte Seidenspülmittel nachzuspülen. Bei der Handwaschung selbst wird das Becken oder eine Kunststoffwanne mit Frischwasser gefüllt. Für leichte Seide kann das mit lauwarmem Haarwasser erfolgen. Mit schwarzen Seidengewebe ist es besser, im kalten Gewässer zu sein. Ein Spritzer Seidenreiniger wird dem Bad hinzugefügt.

Jetzt werden zwei oder drei Durchgänge von Menschenhand durch das Leitungswasser durchgeführt, so dass sich das Reinigungsmittel löst und im Leitungswasser gleichmässig aufgetragen wird. Der Seidenanteil wird dann der Waschflüssigkeit zugegeben. Die Essigcreme beseitigt Seiden- und Kalkablagerungen, macht die Ballaststoffe glatt und revitalisiert die Haut. Und wenn alles gut gelaufen ist, sollte der Makel inzwischen weg sein.

Ist der Farbstoff noch sichtbar, wird der gesamte Vorgang durchlaufen. Zuerst wird der Farbstoff getupft, dann mit Seidenspülmittel vorgereinigt und dann von einem Handwäscher herausgewaschen. Wenn auch ein zweiter Durchlauf nicht weiterhilft, kann es sich durchaus empfehlen swert sein, einen besonderen Fleckenentferner für Seide zu kaufen. Es wird zur Vorbehandeltung anstelle des Seidenspülmittels verwendet.

Wenn auch das nicht funktioniert, ist der letzte Schritt, das Teil der Seide in die Textilreinigung aufzunehmen. Wenn alle Seile zerrissen sind, kann der Seidenanteil noch gefärbt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema