Reinigungsmittel für Dampfreiniger

Dampfreiniger Reinigungsmittel für Dampfreiniger

Die Reinigungsmittel in Dampfreinigern sind ein kniffliges Thema. Um zu bewegen oder sollte man dem Wasser Reinigungsmittel hinzufügen? Es ist wahr, dass man keine Reinigungsmittel in den Dampfreiniger geben kann. Hierfür sind keine weiteren Reinigungs- und Pflegemittel erforderlich. Nun, meine Frage ist, kann da ein Waschmittel drin sein?

Reiniger für Dampfreiniger | Was Sie unbedingt berücksichtigen sollten!

Dampfstrahler erledigen ihre Arbeit ganz ohne Zusatz von Reinigungszusatz. Diese sind für das Ergebnis der Reinigung unerheblich, aber für die Instandhaltung unerlässlich. Die Gewährleistung entfällt, wenn die Reinigungsmittel für Dampfreiniger unsachgemäß verwendet werden. Bei den meisten marktüblichen Dampfreinigern handelt es sich nicht um Reiniger, die für die Anwendung von Reiniger bestimmt sind und daher für Ihre eigene gesundheitliche Situation und das Produkt selbst schädlich sein können.

Für nahezu alle marktüblichen Dampfreiniger endet die Gewährleistung, wenn Reinigungsmittel in den Wasserbehälter gegeben werden. Die Informationen dazu sind in der Betriebsanleitung des entsprechenden Dampfstrahlers zu entnehmen. Durch den Einsatz von Reinigungsmitteln werden die Abdichtungen in einem Dampfreiniger porenfrei und dichte. Dadurch kommen andere Komponenten mit dem Heißdampf in Berührung und das Bauteil wird beschädigt.

Darüber hinaus kann die missbräuchliche Anwendung von Reinigungsmitteln Ihre gesundheitliche Situation beeinträchtigen. Das Reinigungsmittel wird mit dem eingedampften Brennwert in die Raumluft gebracht. Das passiert jedoch nur bei ungeeigneten Reinigungsmitteln. Manche Gerätehersteller haben für Dampfreiniger Spezialreiniger im Angebot. Das sind die wesentlichen Merkmale, die ein Reinigungsmittel für Dampfreiniger haben sollte.

Der Grund dafür ist, dass der Produzent oft darauf hinweist, dass die Gewährleistung mit der Anwendung eines Reinigers ausläuft. Gleiches trifft auf Reinigungsmittel zu, die für Dampfreiniger bestimmt sind, die sich hier nicht verwirren ließen. Der Einsatz von Reinigungsmitteln muss entweder explizit zugelassen werden oder der Produzent stellt für seine Dampfreiniger besondere Reinigungsmittel zur Verfügung.

Ein weiteres besonderes Merkmal sind industrielle Dampfreiniger, die in der Praxis meist mit Reinigungsmitteln arbeiten. Für jeden Einsatzbereich gibt es ein geeignetes Reinigungsmittel. Daher benötigen Sie oft mehrere Reinigungsmittel, da diese sonst nicht für Ihren Einsatzbereich in Frage kommen. Du kannst auch einen industriellen Dampfreiniger ganz ohne Reinigungsmittel benutzen. Wie gut ein Dampfreiniger auch sein mag, jedes einzelne Produkt stößt einmal an seine eigenen Leistungsgrenzen.

Allerdings können Sie mit wenigen Handgriffen die Putzleistung deutlich steigern. Für besonders hartnäckige Verschmutzungen erweichen Sie den Verschmutzungen nach. Sie können zu diesem Zweck entweder etwas Waschmittel oder etwas Mineralwasser mitnehmen. Der Dampfreiniger sollte dann in der Lage sein, den Schmutz in der Normalfall ohne weitere Schwierigkeiten zu beseitigen. Beim Einsatz von Reinigungsmitteln sollten Sie die Rückstände jedoch nach dem Erweichen mit einem Tuch abwischen.

Weil die Reinigungsmittel für Dampfreiniger durch den Heißdampf verdampfen und so in die Luft gehen können. Qualitativ hochstehende Dampfreiniger haben eine zusätzliche Funktionalität, mit der Sie auch hartnäckige Verschmutzungen problemlos entfernen können. Damit können Sie neben dem Heißdampf auch Heißwasser mit Hochdruck auf den Schmutzfleck aufbringen.

Benutzen Sie diese Option niemals für Holzfußböden oder Linoleum. Bei besonders hartnäckiger Verunreinigung können Sie eine Spot-Jet-Düse ausprobieren. Durch die Verwendung dieser Sprühdüse wird der Dampfdruck wieder verstärkt und kann so weit in den Schmutz vordringen. Diese Zubehörteile sind jedoch nicht in jedem Dampfreiniger inbegriffen.

Mehr zum Thema