Wasserenthärter im Waschmittel

Enthärter in Waschmittel

Bei Verwendung herkömmlicher Reinigungsmittel sind keine zusätzlichen Wasserenthärter erforderlich. Seit Jahren arbeitet die Waschmaschine perfekt mit Heldenwaschmitteln und dem Zusatz von Wasserenthärtern. Die modulare Anlage besteht aus einem Grundreiniger, einem Bleichmittel und einem Wasserenthärter. "Die Enthärter verhindern auch Kalkablagerungen in der Waschmaschine. Der WaWeich ist die Wasserenthärtungsanlage der Hobbythek.

Gewebeenthärter, Weichmacher & Co.: 4 überflüssige Reinigungsmittel

Nicht alle Reinigungsmittel sind gleich! Mit zusätzlichen Produkten und floralen Versprechen, die Waschküche noch reiner, weisser und sanfter zu machen, haben sich die Produzenten gegenseitig überboten. Doch nicht immer ist etwas dabei: Hier kommen vier spezielle Produkte, die in der Regel komplett überflüssig in der Maschine sind. In manchen Fällen sollte die Wäscherei nicht nur ordentlich, sondern auch ordentlich sein.

In den meisten Fällen sind diese Zusätze jedoch vollkommen unnötig: Laut Stiftungswärtest reicht es vollkommen aus, dass aseptische Wäscherei mit einem Waschmittel bei einer Wassertemperatur von mind. 40°C wascht. Nach Angaben des Umweltbundesamtes sollte der Einsatz einer Hygienespülmaschine bei niedrigen Temperaturen nur in absolut seltenen Fällen für sehr empfindliche Stoffe wie Seide in Betracht gezogen werden.

Denn nach Angaben der Hamburger Verbraucherberatungsstelle werden einige Bestandteile von Hygienespülungen als ozeanschädlich eingestuft und es besteht der begründete Verdacht, dass sie die naturbelassene Hautspülung beeinträchtigen. Enthärter sollen die Waschmaschine weicher machen, haben aber spürbare Umweltschäden. Enthärter verspricht, die Waschmaschine besonders sanft zu machen und mit einem frischem Geruch zu versehen.

Sie sind als Waschmittelzusatz jedoch für den Reinigungsprozess tatsächlich nicht mehr notwendig und vollkommen überflüssig: Denn sie erreichen die Waschmaschine erst bei der letzen Spülung und können keine echte Reinigungswirkung mehr haben. Daher rät das UBA den Konsumenten, in ihrer Wäscherei keine Weichspülmittel zu verwenden. Für einen angenehm riechenden Effekt ist es besser, die Waschmaschine ganz normal an der Raumluft antrocknen zu lassen.

Er wird dann beim Anziehen zart. Häufig enthält das Waschmittel bereits Substanzen zur Enthärtung, was weitere Wasserenthärter erübrigt. Die Dosierung des Reinigungsmittels gemäß den Verpackungsvorschriften nach der Härte des Wässers ist völlig ausreichend. Sie können die Härte des Leitungswassers bei Ihrem lokalen Wasserlieferanten erfragen. Nur bei einer sehr großen Härte des Wasser kann sich der Gebrauch von Weichmachern lohnen, da sonst zu viel Reinigungsmittel eingesetzt werden muss.

Auch optisch haben Wasserenthärter einen Nachteil: Sie können unansehnliche weisse Streifchen oder Verfärbungen auf dunklen Kleidungsstücken zurücklassen, aber laut Stillstand der Sammlung können sie leicht gebürstet, geschlagen oder abgewischt werden. Tipp: Ziehen Sie vor dem Wäschewaschen immer schwarze Stoffe nach rechts - so werden auch die Weichspülerflecken nicht sichtbar.

Selbst wenn die Reklame etwas anderes beansprucht, benötigt die weiße Bekleidung kein Spezialreinigungsmittel. Dass das kleine Schwarz im Lauf der Zeit ein wenig grau wird, ist sehr nervtötend. Aber Sie können das Kosten für ein Waschmittel vor allem für Schwarzwäsche sparen: Diese speziellen Reinigungsmittel bieten, wie die Südtiroler Kulturstiftung herausgefunden hat, keinen besseren Schutz für die Lackierung als konventionelle flüssige Reinigungsmittel für Farbstoffe.

Für eine verantwortungsbewusste Textilversorgung im Haushaltsbereich genügen im Grunde drei Waschmittel: ein Feinwaschmittel, ein Farbwaschmittel und ein Schwerwaschmittel. Diejenigen, die ihre Wollpullover auch in der Maschine waschen, sollten auch ein Waschmittel aus Wolle im Hause haben. Mit anderen Worten, auch die von den Produzenten beworbenen speziellen Waschmittel für Jeanshosen, Weißwäsche oder hochschwitzende Sportbekleidung sind unnötig.

Auch interessant

Mehr zum Thema